vielfalt. viel wert.

vielfalt.viel wert. ist die (Kultur-)Kampagne der Caritas im Erzbistum Köln, mit der die Vielfalt in der Gesellschaft positiv zu erleben ist. Miteinander statt Nebeneinander, Klischees und Vorurteile überwinden, Neugier wecken, offen sein für „Anderssein“, Entdecken von kleinen Unterschieden und großen Gemeinsamkeiten, all das steckt hinter  vielfalt.viel wert.

„WER SCHREIT, GEWINNT? – Workshops für eine konstruktive Streitkultur“

Das gesellschaftliche Klima war schon vor der Pandemie rau und gefühlt haben sich die diskursiven Gräben weiter vertieft. Ein Riss geht nicht nur durch „die Gesellschaft“, sondern durch Kollegien, Freundschaften und Familien. Man hat den Eindruck, dass sich viele nur noch anschreien, ohne sich überhaupt zuzuhören. Plötzlich ist jedes Thema emotional belegt. Selbst im wissenschaftlichen Diskurs mangelt es vielerorts an einem verantwortungsvoll geführten, sachlich und kritischen Diskurs. 

Haben wir das Streiten verlernt? Einander zuzuhören und das Andersdenken, das Anderssein zu akzeptieren, fällt schwer. Wir möchten es mit euch trainieren! 

Die Online-Workshops (zoom) sind einzeln buchbar & die Teilnahme kostenfrei. Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, gilt die Reihenfolge der Anmeldung unter: mondial@caritas-bonn.de

 

Hier lang zur kompakten Übersicht der Workshopreihe

 

Mi, 09.06.21, 18:00 – 20:00 Uhr DIE KUNST DES EMPATHISCHEN ZUHÖRENS
Menschen werden immer laut, wenn sie nicht spüren, dass sie mit dem, worum es ihnen wirklich geht, gehört werden. So drehen sich Gespräche endlos im Kreis ohne einen Schritt weiter zu kommen. Zuhören ist eine der effektivste „Methoden", um auf den Punkt zu kommen.

mit: Anja Ufermann - zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Coach und Beraterin. Sie ist Initiatorin des Bonner und Kölner GFK-Tages sowie des Munich Peace Meetings.

 

Mi, 23.06.21, 18:00 - 20:00 Uhr "DU VERSTEHST MICH NICHT!" - Der Selbstausdruck im Fokus
Warum werde ich mit dem, was ich sage, falsch verstanden? Welche Wortwahl kann eher zu Deeskalation und Verständigung führen als andere? Wie kann ich mich klarer ausdrücken? Einige Werkzeuge und Übungen der Gewaltfreien Kommunikation unterstützen im Alltag wie auch in hitzigen Debatten.
mit: Anja Ufermann - zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Coach und Beraterin. Sie ist Initiatorin des Bonner und Kölner GFK-Tages sowie des Munich Peace Meetings.

 

Di, 29.06.21, 18:00 - 20:30 Uhr VOM WORTGEFECHT ZUM DIALOG
Wie schaffe ich es – auch in einer emotional aufgeladenen Situation - ruhig zu bleiben? Wie gehe ich mit Argumenten um, die ich nicht teile? Wir erproben Strategien zum wertschätzenden Streiten und lernen, Grenzen zu setzen, ohne zu verletzen.

mit: Brigitta Roder - Trainerin und Coach für erfolgreiche Kommunikation

 

Mi, 07.07.21, 18:00 - 20:00 Uhr UMGANG MIT POPULISMUS - Wie argumentieren mit Populist*innen?

Wir erleben in den letzten Jahren eine zunehmende Polarisierung des gesellschaftlichen Diskurs, mit Falschaussagen, gezielten Provokationen, Verharmlosung von rechtsextremer Gewalt und pauschaler Schuldzuweisung an Migrant*innen. Mit der Corona-Pandemie kommt auch zunehmend der Vertrauensverlust in demokratische Institutionen sowie ein fehlendes geteiltes Verständnis für Fakten und objektive Wahrheiten hinzu. Menschenfeindliche Aussagen wurden salonfähiger und als Konsens geglaubte Werte und Definitionen relativiert. Längst erleben wir dies hautnah beispielsweise bei Familientreffen, wenn politische Themen diskutiert werden und sachliche Diskussionen schnell in Streit eskalieren. Wie man in solchen Situationen umgehen und diese auch vermeiden kann wollen wir gemeinsam im digitalen Workshop an konkreten Beispielen erarbeiten.

mit: Janis Prinz – Forum für Streitkultur, Argumentationstheorie & -praxis oder Debattentrainings


Mi, 14.07.21, 18:00 - 20:00 Uhr HASS IM NETZ KONTERN - Strategien digitaler Zivilcourage
Hass im Netz richtet sich gegen Einzelpersonen und gegen Gruppen und wird eine immer größere Bedrohung. Er greift ins reale Leben über, bringt Menschen in Gefahr und bedroht unsere Demokratie. Schwerpunkt des Trainings ist ein Online Rollenspiel, anhand dessen gemeinsam Handlungsansätze und Argumentationsstrategien im Umgang mit Hasskommentaren erprobt und reflektiert werden. Um Hass zu stoppen richtet sich LOVE-Storm nicht vorrangig an die Angreifer*innen, sondern immer an alle Beteiligten.

mit: Michelle Scherka, zertifizierte LOVE STORM Trainer*in

Nein zu Rassimus, ja zu Vielfalt

Rassismus und Diskriminierung dürfen keinen Platz in unserer Gesellschaft haben. Unser Plakat zur Woche gegen Rassismus hat deutlich Stellung bezogen und hängt immer noch in unserer Haus Mondial- Fensterfront.

Plakatausstellung #zusammenhalt im Öffentlichen Raum

Die Stadt war unsere Gallerie! Unter dem Motto #zusammenhalt haben insgesamt 12  Bonner Grafiker*innen bzw. Kreativagenturen verschiedene Motive designt, die auf insgesamt 275 Litfaßsäulen im Bonner Stadtgebiet zu waren. Entstanden sind bunte, humorvolle, nachdenkliche, liebevolle und auch eindringliche Plakate, um für Zusammenhalt, Solidarität und Gemeinschaft zu werben. Damit wollten wir den Bonner*innen positive Botschaften bieten, die zeigen, dass Herz mehr Spaß macht als Hetze, dass Liebe größer ist als Hass und Vielfalt mehr wert als Einfalt.

HIER findet ihr eine Übersicht aller Motive mit den Kontaktangaben der jeweiligen Grafiker*innen.

Die Urban Art Plakatausstellung #zusammenhalt ist eine Aktion der vielfalt. viel wert. Kampagne des Caritasverbands Bonn und wurde von der Stadt Bonn unterstützt.

Garten-Bingo mit Zwille

Wir kommen in eure Nachbarschaft oder eure Einrichtung und bringen alles mit, was man für eine lustige Partie Bingo so braucht. Das Ganze funktioniert über die Straße oder aus dem Innenhof heraus. Ihr sitzt am offenen Fenster oder auf dem Balkon oder im Coronanötigen Abstand im Garten und wir moderieren aus sicherer Entfernung. Bei uns ist Bingo aber nicht nur ein Spiel, sondern eine Show, denn moderiert wird die Aktion von Zwille Zimmermann, der seit über 30 Jahren die Menschen mit seiner Mischung aus Theater und Improvisation die Menschen zum Lachen bringt.

Café im Treppenhaus

Oft wohnen Menschen jahrelang Tür an Tür und haben dennoch keine Ahnung, mit wem sie sich da eigentlich das Haus teilen. Wir sind überzeugt, dass es zu mehr Wohlbefinden im eigenen Zuhause führt, wenn Vorurteile abgebaut werden, und dass Sicherheit und Vertrauen die Lebensqualität verbessern, wenn man sich kennen gelernt und ein paar schöne Stunden miteinander verbracht hat. | mehr...

Vielfalt im Bild - Fotoausstellung

Die Ausstellung „Gesichter Bonns“ ist seit 2016 im Haus Mondial heimisch, kann aber jederzeit auf Wanderschaft gehen. Das Bonner Fotoprojekt macht die individuelle Vielfalt der Menschen in Bonn sichtbar. Die Teilnehmenden erzählen ihre Geschichte und nehmen Sie mit an ihre Lieblingsorte in Bonn. | mehr...

 

Vorhang auf: Theater Mondial

Flucht, Neuanfang, Neues entdecken: Beim Projekt „Theater Mondial“ entwickeln junge Erwachsene - Flüchtlinge und Deutsche - unter professioneller Anleitung gemeinsam ein Theaterstück. Deutschlernen und Aufführung inbegriffen. | mehr...

Der Caritasverband für die Stadt Bonn e.V. startete die Kampagne vielfalt.viel wert im Herbst 2014 mit einer Kick-Off-Veranstaltung im Bonner Haus der Springmaus. Mit schrillen, leisen und eben anderen Tönen.
 

Das Video zum Auftakt der Kampagne im Haus der Springmaus

Ihr Kontakt zu uns

vielfalt. viel wert.

Sabine Kern

Haus Mondial

Fritz-Tillmann-Straße 9

53113 Bonn


Tel. 0228 26717-18

E-Mail: sabine.kern@caritas-bonn.de