Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 
Tablets gegen die Einsamkeit
27.03.2020 - Caritas-Altenheime starten digitale Aktion für Bewohner und Angehörige
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
13.02.2020 - Die Infoveranstaltung ist aufgrund der aktuellen Situation abgesagt.
Drittes „Wohnzimmerkonzert“ in Haus Mondial
13.02.2020 - Donnerstag, 13.02.2020 um 19:30 Uhr mit einem stimmungsvollen Konzert von VALENTINE

Ehrenamt

Unser Spendenkonto

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.

Institut Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto 1921921928
BIC COLS DE 33
IBAN DE17370501981921921928

'Mit einer Spende helfen' | mehr...

Psychosoziales Zentrum Mondial für Geflüchtete (PSZ)

Wir sind ein Zentrum für geflohene Menschen im Asylverfahren, ganz gleich, aus welchem Land sie kommen oder welche Religion oder Nationalität sie haben. Wir bieten Beratung, Unterstützung und Begleitung bei psychologischen und sozialen Problemen und vermitteln Klienten an individuell passende Anlaufstellen und Angebote in unserem Haus oder außerhalb.

 

Die Sprechstunde richtet sich an unsere generelle Zielgruppe

In Bezug auf die Landesunterkünfte ist es ein Angebot für den Übergang, da zeitnah Sprechzeiten über die PSZs NRW weit organisiert werden. Es wird dann voraussichtlich eine Zentrale PSZ NRW Nummer für alle Landesunterkünfte in NRW geben

 

 

Aufgrund der aktuellen COVID19 Situation bieten wir unseren Klient*innen, sowie explizit den Bewohner*innen der umliegenden Landesunterkünfte und dem dort tätigen Betreuungspersonal eine

KRISENSPRECHSTUNDE bei emotionalen Belastungen  an.

Montag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 10-12 Uhr
telefonisch unter: 0228-267-1710 

Sprachen: deutsch / englisch / russisch 

 

 

MATERIAL FOR SELF HELP DURING THE ONGOING COVID19 SITUATION

In times of restricted possibilities for personal consultation, due to the ongoing COVID19 situation that affects all of us - we provide material for self help. 

Here you can find tequniques and information to deal with symptoms of emotional stress and fear:

Relaxation methods like breathing or muscle exercises can function as short term relief and First Aid until there is possibility for professional care and personal guidance.

 

Calm Breathing

here you find a technique that helps to slow down your breathing when feeling stressed or anxious, it prevends „overbreathing“ and calms the nervous system. 

 

Muscle Relaxion PMR

Progressive Muscle Relaxation teaches you how to relax your muscles through a twostep process. 

It can ease symptoms of anxiety, sleeping problems, problems to concentrate, controling anger and calming the mind and thoughts. Find it here.

 

Trauma Tapping Technique (TTT)

Do It Yourself - This Trauma Tapping Technique (TTT) is a relaxation method simple enough for anyone to do. This tapping is something  you can learn quickly and do on your own. It has been shown to achieve relaxation for emotional and post-traumatic stress responses. Find it here.

 

 

Warum gibt es uns?

Menschen mit Fluchtgeschichte sind einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt. Für Personen mit unsicherem Aufenthaltsstatus ist der Zugang zu psychosozialer Versorgung erschwert. Wir möchten geflohenen Menschen, die aufgrund ihrer Erfahrungen im Herkunftsland, der Flucht oder ihrer Exilsituation, belastet sind, bei der Ausschöpfung und Entdeckung ihrer Ressourcen und Fähigkeiten unterstützen, damit sie selbstbestimmt leben können.

 

Angebote:

  • Erstgespräch zur Bedarfsermittlung und Weiterleitung im Caritas-internen sowie externen psychosozialen Versorgungsnetz
  • Krisenintervention/Stabilisierung
  • psychosoziale Unterstützung und Netzwerkarbeit
  • Hilfestellung bei der Entwicklung individueller Perspektiven
  • vielfältige Gruppenangebote (kreativ-therapeutische Angeboten u.v.m.)
  • Beratung von Ehrenamtlichen (Schulung, Begleitung, Beratung, Anbindung)
  • Schulung von Sprach- und KulturmittlerInnen im therapeutischen Setting
  • Netzwerkaufbau mit Psychotherapeuten, Ärzten, med. Fachangestellten, Psychiatern und Kliniken

Unsere Angebote sind vertraulich und erfolgen nur auf freiwilliger Basis.

Fremdsprachen: Englisch, Farsi, Russisch, Georgisch

Darüber hinaus verfugen wir über einen umfangreichen Sprach- und KulturmittlerInnen-Pool (Französisch, Urdu, Arabisch, Albanisch usw.).

 

Zielgruppe:

  • Geflohene Menschen im Asylverfahren (mit unsicherem Aufenthaltsstatus), die in NRW wohnen.
  • Alle Altersgruppen, unabhängig von Religionszugehörigkeit und geschlechtlicher Identität.
  • Einzelpersonen, Paare, Familien.

 

 

Wenn Sie zu uns kommen

Jeder ist herzlich willkommen! Wenn Sie unsicher sind, ob Sie mit Ihrem Anliegen bei uns richtig sind, können wir das gerne gemeinsam klären.

Mit Geflohenen, die unser Angebot nutzen möchten, führen wir zunächst ein ausführliches Clearing-Gespräch, das Raum für individuelle Anliegen bietet.

Es ist notwendig, dass Sie ein Dokument mitbringen, welches bestätigt, dass Sie sich im Asylverfahren befinden. Mögliche Folgeschritte (z.B. Vermittlung in Gruppenangebote, Weiterleitung innerhalb des Versorgungsnetzwerkes) besprechen wir mit Ihnen gemeinsam.

 

Prinzipiell erstellen wir keine gutachterlichen Stellungnahmen. Unsere Angebote sind kostenlos, vertraulich und erfolgen auf der Basis der Freiwilligkeit.

Ihr Kontakt zu uns

Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge im Haus Mondial

Fritz-Tillmann-Straße 9

53113 Bonn

Tel. 0228-26717-10 oder 0151-15510851

E-Mail: PSZ@caritas-bonn.de

 

 

Nino Leko           

E-Mail: nino.leko@caritas-bonn.de

 

Katharina Schmitz

E-Mail: katharina.schmitz@caritas-bonn.de

 

Julia Bruch 

E-Mail: julia.bruch@caritas-bonn.de

 

Jörg Rieksmeier

E-Mail: joerg.rieksmeier@caritas-bonn.de