Suchen & Finden

 

Archiv

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Ehrenamt

Unser Spendenkonto

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.

Institut Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto 1921921928
BIC COLS DE 33
IBAN DE17370501981921921928

'Mit einer Spende helfen' | mehr...

Beratungsstelle Arbeit (ehemals Erwerbslosenberatung)

Ortsnahe Anlaufstelle und Teil eines Netzwerks gegen Arbeitsausbeutung

Die Beratungsstelle Arbeit führt die Leistungen der bisherigen Erwerbslosenberatungsstelle fort. Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen finden in der Beratungsstelle weiterhin Rat.

 

Die Beratungsstelle Arbeit hat einen zweiten Schwerpunkt im Bereich der Arbeitsausbeutung.
Als arbeitsausbeuterisch sind Beschäftigungsverhältnisse einzuordnen, bei denen vorgeschriebene – gerechte und angemessene – Arbeitsbedingungen umgangen werden, zum Beispiel durch die Umgehung des gesetzlichen Mindestlohns, Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz oder fehlende Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. In der Beratung wird besonderer Wert auf die Zusammenarbeit mit Sprachdiensten gelegt, um möglichst eine Verständigung in der Landessprache zu gewährleisten.

Die Beratung ist kostenlos und freiwillig. Unsere Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht.

Wir:

  • unterstützen Sie bei der Entwicklung einer beruflichen Orientierung und Perspektive
  • unterstützen Sie bei wirtschaftlichen, psychosozialen und rechtlichen Fragen
  • beraten Sie zu persönlichen Konfliktsituationen
  • helfen Ihnen bei der Suche nach Rechtsanwälten
  • suchen mit Ihnen gemeinsam nach Wegen zur beruflichen Integration
  • informieren Sie über passende Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • unterstützen Sie bei der Bewerbung und bereiten mit Ihnen Vorstellungsgespräche vor
  • halten PC-Arbeitsplätze bereit. Hier können Sie nach Stellen im Internet suchen und Ihre Bewerbungsunterlagen erstellen
  • bieten Ihnen Begegnungsmöglichkeiten mit anderen Betroffenen

Das Angebot ist eine Kooperation von Caritasverband Bonn und Diakonischem Werk Bonn und Region.

 


  

Ihr Kontakt zu uns

Elisabeth Brauckmann | Minela Dalipi

Beratungsstelle für Arbeit

Oppelner Straße 130 / 1. Etage

53119 Bonn-Tannenbusch

 

Tel.   0228 90248092 / 0228 108-0

Fax:  0228 90248098

E-Mail: beratungsstelle.arbeit@cd-bonn.de

 

 

Erreichbarkeit:

Die Beratung findet grundsätzlich aufsuchend vor Ort, in Sprechstunden, telefonisch oder digital statt. Wegen Corona sind wir momentan nur bedingt vor Ort. Bitte wenden Sie sich über Telefon oder Mail an uns, damit wir einen Beratungstermin mit Ihnen vereinbaren können.

 

 

Ihr Weg zu uns