Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Ehrenamt

Unser Spendenkonto

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.

Institut Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto 1921921928
BIC COLS DE 33
IBAN DE17370501981921921928

'Mit einer Spende helfen' | mehr...

Strom sparen – Sperrungen vermeiden

 

Energiesperrungen vermeiden ist das erklärte Ziel des gleichnamigen Arbeitskreises verschiedener Kooperationspartner aus dem Sozialbereich. Der Arbeitskreis wurde 2015 gegründet und hat seither viele Erfahrungen gesammelt und Erfolge erzielt. Mit einem Infotag will der Arbeitskreis über die Erfahrungen berichten und aufzeigen, wo jeder Einzelne Möglichkeiten hat,  seine Energiekosten zu verringern.
 
Stromsperrungen sind oft das Resultat tiefergehender sozialer Schwierigkeiten. Meist entsteht aus einer schon länger währenden Problematik eine akute Notlage mit erheblichen sozialen Folgen. Auf Anregung des Runden Tisches gegen Kinder- und Familienarmut Bonn (RTKA) haben die Bonner Wohlfahrtsverbände, der Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V., das Jobcenter, das städtische Amt für Soziales und Wohnen, die Verbraucherzentrale und die Stadtwerke Bonn 2015 einen Arbeitskreis gegründet. Es geht darum, Wege zu finden die Zahl der Stromsperrungen zu vermindern. Im Zuge dieser Zusammenarbeit wurde ein Verfahren entwickelt, um betroffenen Menschen wirksam zu helfen.

 

Es hat sich herausgestellt, dass dabei der Prävention eine besondere Bedeutung zukommt, damit es gar nicht erst zu Stromsperrungen kommt. Mit dem Infotag will der Arbeitskreis Multiplikatoren und Betroffene informieren. Der Infotag findet am Freitag 11. Oktober 2019, um10:00 Uhr, im Stadthaus (Ratssaal), Berliner Platz, Bonn, statt.