Suchen & Finden

 

Ehrenamt

Unser Spendenkonto

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.

Institut Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto 1921921928
BIC COLS DE 33
IBAN DE17370501981921921928

'Mit einer Spende helfen' | mehr...

Sprachbegleitung für Neuzugewanderte

Integratives Lehrangebot für Studierende an der Uni Bonn

Lernen und gleichzeitig Hilfe zur Integration leisten – das können Studierende der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn bereits seit 2015: Im Rahmen des Lehrmoduls „MitSprache – Integration durch Sprachbegleitung für Neuzugewanderte“, das gemeinsam mit der Bonner Caritas entwickelt wurde. Aufgrund der großen Nachfrage wird das integrative Lehrangebot zum Sommersemester 2021 für Studierende aller Fachrichtungen geöffnet.

 

Bereits seit 2015 arbeiten Universität und Caritasverband in Bonn zusammen, bilden Studierende zu Sprachbegleitenden aus und helfen Neuzugewanderten, Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur zu erwerben. Entwickelt hat das Lehrmodul die Abteilung für Interkulturelle Kommunikation und Mehrsprachigkeitsforschung gemeinsam mit dem Caritasverband für die Stadt Bonn.

 

Lehrmodul ab Sommersemester 2021 für alle Fachrichtungen offen

Aufgrund der großen Nachfrage von Studierenden und dank der Unterstützung der Philosophischen Fakultät, der Uni-Stabsstelle für Chancengleichheit und Diversität und des Bonner Caritasverbandes kann das Angebot nun von Studierenden aller Fakultäten belegt werden. Das sieht eine Kooperationsvereinbarung vor, die das Rektorat der Universität und der Vorstand des Caritasverbands für die Stadt Bonn für zunächst zwei Jahre geschlossen haben.

 

Das Lehrmodul „MitSprache – Integration durch Sprachbegleitung für Neuzugewanderte“ richtet sich alle Bonner Studierenden, die sich ehrenamtlich für die Sprachbegleitung qualifizieren möchten, sowie an Neuzugewanderte und Geflüchtete, die sich für ein Studium oder eine Ausbildung in Deutschland interessieren. Es besteht aus einem Seminar und einer anschließenden Engagement-Phase. Studierende erwerben im Sinne des „Service-Learnings“ Wissen und Kompetenzen zur Situation von neuzugewanderten bzw. geflüchteten Menschen in Deutschland und zur Unterstützung beim Lernen von Deutsch als Zweitsprache.

 

Fachliche Ausbildung und ehrenamtliches Engagement

In einem ehrenamtlichen Engagement wenden sie ihre Kompetenzen in der Arbeit mit Neuzugewanderten an. Bereits im Seminar lernen sich Studierende und Neuzugewanderte kennen und tauschen sich aus. Der Caritasverband übernimmt in Form von Vorträgen und Referaten Teile des fachlichen Inputs und bietet die Möglichkeit des Engagements mit Geflüchteten im „Haus Mondial“.

 

Die hohe Zahl der Teilnehmenden zeigt, wie beliebt das Modul ist: Seit dem Sommersemester 2018 wurden in insgesamt acht Modulen 220 Teilnehmende, darunter 148 Studierende und 72 Neuzugewanderte, ausgebildet. Durch die Begegnungen sind längerfristige persönliche Kontakte entstanden und Studierende haben über das Modul und ihr Engagement auch einen Einstieg in berufliche Tätigkeiten gefunden.

 

Weitere Informationen zum Modul finden Sie auf der Webseite der Uni Bonn.