Suchen & Finden

 

Ehrenamt

Unser Spendenkonto

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.

Institut Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto 1921921928
BIC COLS DE 33
IBAN DE17370501981921921928

'Mit einer Spende helfen' | mehr...

Jetzt fühle ich mich einfach sicherer

Impfstart in der Wohnungslosenhilfe: 165 Menschen geimpft

Martin W. ist erleichtert. Er gehört zu den 165 Menschen, die vom mobilen Impfteam jetzt eine Injektion mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben. „Vorher war ja alles so ungewiss. Man passt zwar auf, aber man weiß nicht, ob man sich nicht doch infiziert hat. Jetzt fühle ich mich sicherer.“

In einer eigens eingerichteten Impfgasse im Prälat-Schleich-Haus wurden Bewohner der Einrichtung und obdachlose Menschen geimpft. Auch draußen auf dem Gelände vor der Einrichtung versorgte die Ärztin Dr. Maria Radloff Impfwillige mit dem Einmalwirkstoff. Zuvor hatte auch die Streetworkerin der Caritas Obdachlose auf die Möglichkeit der Impfung aufmerksam gemacht. Und viele nahmen das Angebot an.

„Es macht uns wirklich großen Freude, diese Menschen mit dem Impfstoff zu versorgen. Wir erhalten so viel Anerkennung und Zuspruch. Der Impfstoff ist ideal, weil wir eben keine zwei Impfung benötigen“, so die Impfärztin Dr. Maria Radloff.

„Wir haben ein sehr hohe Impfquote erzielt“, freut sich Bereichsleiter Gerhard Roden. „Wir haben es ja hier mit Menschen zu tun, die oftmals Grunderkrankungen haben und die wegen ihrer Lebensumstände nicht immer die erforderlichen Hygienemaßnahmen einhalten können. Insofern sind sie besonders gefährdet. Wir hoffen, dass durch die Impfung dieses Gefährdungspotential deutlich nachlässt.“

Auch Peter S. ist froh, das Angebot angenommen zu haben. „Ich bin erleichtert“, sagt er. „Jetzt gehöre ich auch zu der Gruppe der Geimpften dazu.“ Für weitere Impfwillige, die an diesem Termin nicht teilnehmen konnten, werde es weitere Möglichkeiten geben, stellt Gerhard Roden in Aussicht. 

Trotzdem gilt natürlich: Abstand halten, Masken tragen, Hände waschen. Aber die Erleichterung ist allen anzusehen.