Theater Mondial

 

 

Flucht, Neuanfang, neue Leute kennenlernen, sich neue orientieren: das sind die Themen, die die acht jungen Erwachsenen aus Deutschland, Syrien, Iran und Guinea beschäftigen. Gemeinsam mit der Theaterpädagogin Simona Furlani haben sie ein Theaterstück entwickelt, geschrieben und geprobt. Und schließlich aufgeführt.  Neben dem Theaterstück sind die wöchentlichen Treffs mit Gleichgesinnten ein großes Plus. Kinobesuche, Bowlen, die Stadt entdecken und dabei Deutsch lernen – das gehört zum Konzept von Theater Mondial.  Sprachbarrieren werden dabei zu Not per Hand und Fuß überwunden.

 

Das Theaterstück wurde bereits beim „BallKONTAKTE – Anpfiff für Toleranz“-Festival in Bonn, im Papst-Johannes-Stift Altenheims (Caritas Aachen) und in der katholischen Familienbildungsstätte Bonn mit viel Erfolg aufgeführt.

Das Projekt wird unterstützt von der caritas stiftung bonn.