Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Workshop „Mütter und Söhne“ erstmals als Webinar
25.05.2020 - Freitag, 12. Juni 2020, von 16 bis 20 Uhr
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien

"Sozialcourage" 4/2009

27. November 2009;

Integration braucht Unterstützung
Caritas-Magazin: Zuwanderer sind leistungsbereit und verdienen mehr Respekt
Manche Migranten erleben Deutschland als eine unersättliche Leistungsgesellschaft: Sie lernen Sprache, Sitten, Gewohnheiten. Sie engagieren sich privat und beruflich, sie passen sich an. Aber es reicht nie ganz. Man lässt sie immer wieder spüren, dass sie nicht recht dazugehören.
Das ist die andere Seite jener Debatte um die Integration von Ausländern, die derzeit in vielen Medien läuft. In der Zeitschrift "Sozialcourage" 4/2009 der Caritas berichten wir aus der Perspektive von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Sie erzählen, wie sehr sie sich um gutes Zusammenleben bemühen, wie viel Fleiß und Respekt sie dieser Gesellschaft entgegenbringen, und wie wenig Achtung sie selbst oft erfahren. In der Bonner Ausgabe berichten wir über eine Familie „ohne Papiere“ in Bonn. Außerdem erfahren Sie viele Neuigkeiten aus unserem Verband.

"Sozialcourage" wird als Magazin für ehrenamtlich Engagierte und Interessierte, für Mitglieder und Freunde des Deutschen Caritasverbandes vierteljährlich herausgegeben. Die Caritas unterhält bundesweit ein dichtes Netz von Einrichtungen und Diensten, die ohne Bedingungen und zumeist kostenlos Menschen jeder Herkunft und Religion helfen. Der katholische Wohlfahrtsverband unterstützt Initiativen von Zuwanderern, ihre Lage selbst zu verbessern und soziale Kompetenzen zu erwerben.
Ein kostenloses Einzelheft und weitere Infos erhalten Sie beim Caritasverband für die Stadt Bonn e.V., Tel.: 0228 – 108-311, Fritz-Tillmann-Straße 8-12, 53113 Bonn.

Datei-Anhänge:

Zurück