Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
23.04.2019 - Mittwoch, 08. Mai 2019, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Flohmarkt in Haus Mondial
02.04.2019 - Am Sonntag, 7. April 2019, 10-15 Uhr, Fritz-Tillmann-Str. 9, 53113 Bonn
Familienpatinnen dringend gesucht
18.03.2019 - Caritas Bonn stellt neues Konzept vor – flexibel und am Bedarf orientiert
Wenn Eltern keinen Schutz bieten
13.03.2019 - Katja Dörner (MdB) informierte sich über Hilfsangebote bei „update"
Eine Suppe für Haiti
21.02.2019 - Spendenaktion in der KostBar vom 25.2. bis 1.3.2019
Wenn Familie auseinandergeht
20.02.2019 - Caritas-Beratungsstelle mit Gruppe für Väter nach Trennung und Scheidung

Vielfalt geht durch den Magen

28. August 2015;

Interkulturelle Woche im Haus Mondial

 

Vielfalt geht durch den Magen

Gemeinsam kochen und essen mit Flüchtlingen

 

Das Haus Mondial beteiligt sich an der Interkulturellen Woche in Bonn mit einer kulinarischen Veranstaltung: Flüchtlinge haben bei ihrer Ankunft vieles im Gepäck, was unser Leben bereichern kann. Zum Beispiel leckere Rezepte. Wir kochen gemeinsam mit Flüchtlingen wohlschmeckende Rezepte aus ihren Heimatländern, lernen neue Zutaten und unbekannte Zubereitungen kennen. Beim Schneiden, Schälen, Kochen und Köcheln kommt man ins Gespräch und entdeckt Gemeinsames und Fremdes. Und zum Schluss genießen alle zusammen kulinarische Kostbarkeiten aus aller Welt. Bei interessanten Gesprächen, vielleicht mit Händen und Füßen.

 

Termin: Samstag, 19. September 2015, ab 13:00 Uhr

Ort:        Haus Mondial, Fritz-Tillmann-Str. 9, 53113 Bonn

 

Eintrittspreis: Um eine kleine Spende für das Essen wird gebeten

Für eine bessere Planung wäre eine Anmeldung hilfreich. Kontakt: mondial@caritas-bonn.de oder 0228-26717-0.

Veranstalter: Fachdienst für Integration und Migration, Caritas Bonn e.V. und Soroptimist International Club Bonn Siebengebirge.

  

Die Interkulturelle Woche findet vom 15. September bis 2. Oktober 2015 in Bonn unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ statt.

 

Zurück