Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Mit dem Wohnführerschein ein Zuhause finden
12.10.2018 - Für den Mietermarkt qualifizieren - Ehrenamtliche als Coach gesucht
Einladung zum 3. Palliativ- und Hospiztag am 11. Oktober 2018
25.09.2018 - Zertifizierte Fortbildungsveranstaltung für beruflich Pflegende
Mitmach-Werkstatt in Haus Mondial
24.09.2018 - Nähcafé und Kreativwerkstatt, Anmeldung unter 0228 26717-0
Mama, ich muss mal!
13.09.2018 - Eltern-Infoabend zum Thema Sauberkeitserziehung
Caritas eröffnete Tagespflege auf dem Brüser Berg
10.09.2018 - Telefonische Erreichbarkeit zurzeit nur unter Tel. 0163 – 300 75 20
Caritas beim Weltkindertag
10.09.2018 - Sonntag, 16. September 2018, von 11:00 bis 17:00 Uhr, auf dem Bonner Marktplatz.

Staatssekretär Dr. Wilhelm D. Schäffer besucht erfolgreiche Projekte bei der Caritas

14. Februar 2013;

Anita%20Sch%C3%B6nenberg,%20Einrichtungsleiterin%20der%20KostBar%20und%20Caritasdirektor%20Jean-Pierre%20Schneider%20freuten%20sich%20%C3%BCber%20den%20Besuch%20von%20Staatssekret%C3%A4r%20Dr.%20Wilhelm%20D.%20Sch%C3%A4ffer,%20G%C3%BCnter%20Schmidt-Klag%20und%20Renate%20Hendriks%20MdL%20in%20der%20KostBar%20(v.l.

Arbeiten = Teilhaben

Staatssekretär Dr. Wilhelm D. Schäffer besucht erfolgreiche Projekte bei der Caritas

Arbeit bedeutet Dazugehören, Teilhabe, etwas schaffen, Geld verdienen, Anerkennung, sich etwas leisten können, Selbstachtung. Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen. Und natürlich gehören auch Schweiß, Tränen, Frust und Erschöpfung dazu. Aber Arbeit ist eines der grundlegenden Bedürfnisse eines Menschen. Viele sind jedoch davon ausgeschlossen – aus unterschiedlichen Gründen.

Seit vielen Jahren gibt die Bonner Caritas im Rahmen von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen arbeitslosen Menschen Unterstützung. Die Caritas hat insbesondere durch die sozialpädagogische Betreuung der Klienten eine besonders hohe Erfolgsquote, wenn es darum geht, Menschen wieder arbeitsfähig zu machen.

Staatssekretär Dr. Wilhelm D. Schäffer im NRW-Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales hat sich am Mittwoch, 13. Februar 2013, gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Renate Hendriks über die Arbeit der Caritas im Rahmen der Arbeitsmaßnahmen für Unter-25-Jährige in der Radstation informieren. Danach stand ein Besuch der KostBar auf dem Programm, um das Teilhabekonzept für Über-25-Jährige kennenzulernen.

Im Anschluss daran tauschten Sozialdezernentin Angelika M. Wahrheit und Günter Schmidt-Klag, Geschäftsführer des Jobcenters gemeinsam mit dem Staatssekretär und Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider Erfahrungen mit den Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen der Bonner Caritas aus.

Zurück