Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Sprechstunde für Obdachlosen-Vierbeiner

21. Januar 2010;

Sprechstunde für Obdachlosen-Vierbeiner
Tierärztin bietet Gratis-Behandlung für Haustiere Wohnungsloser
 
Dass Tierärzte ein besonders großes Herz für Vierbeiner haben, ist bekannt. Dass Hunden und Katzen von Menschen in Wohnungsnot darin ein besonderes Eckchen haben, zeigte die Aktion der Ittenbacher Tierärztin Heide Kauert-Wendland: Sie bot jetzt zum ersten Mal für Hunde und Katzen wohnungsloser Menschen im Prälat-Schleich-Haus der Caritas einen kostenlosen Gesundheits-Check mit Behandlung an.
 
Die Idee ist aus der Aktion „Menschenkinder“ entstanden: Das Ittenbacher Familienzentrum „Menschenkinder“ sammelt jedes Jahr zu Weihnachten Geschenke für Obdachlose, die in der City-Station an Heiligabend verteilt werden. Darüber hinaus wollte man auch etwas für die Vierbeiner der wohnungslosen Menschen tun. Zur kostenlosen Behandlung gab es außerdem ein Gratis-Futterpaket, das Ittenbacher und Dollendorfer Tierhandlungen gespendet haben.
 

Datei-Anhänge:

Zurück