Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Mama, ich muss mal!
13.09.2018 - Eltern-Infoabend zum Thema Sauberkeitserziehung
Caritas eröffnet Tagespflege auf dem Brüser Berg
10.09.2018 - Das Angebot richtet sich an Menschen mit den Pflegegraden 2, 3, 4 und 5.
Caritas beim Weltkindertag
10.09.2018 - Sonntag, 16. September 2018, von 11:00 bis 17:00 Uhr, auf dem Bonner Marktplatz.
Sehnsucht Heimat - Heimat zwischen Wunsch und Wirklichkeit
10.09.2018 - Podiumsgespräch am Dienstag, 11.09.2018, 19 Uhr bei Don Bosco, Eintritt frei
Seniorenbetten steigern Lebensqualität
05.09.2018 - Aktion Weihnachtslicht des GA finanziert Betten für ehemals Wohnungslose
Vier Jubiläen - Ein Fest
05.09.2018 - Sozialpsychiatrie der Caritas feiert Jubiläen mit einem außergewöhnlichen Fest

Projekt "Frauenfrühstück" gesichert

6. April 2010;

Foto%20der%20Scheck%C3%BCbergabe
Frauenfrühstück in der City-Station
Spende von Mitarbeitern der Deutschen Bischofskonferenz sichert Projekt
Frische Brötchen, Brezel, Obst und Eier, all das und noch viel mehr gehört zum „Frauenfrühstück“ in der City-Station der Caritas. Seit Juni 2008 ist die City-Station an jedem letzten Freitag im Monat zwischen 9 und 11 Uhr nur für Frauen geöffnet. Sich wohlfühlen, Kontakte knüpfen und Rat holen – darum geht es beim „Frauenfrühstück“. Neben einem kostenlosen Frühstücksbuffet gibt es Frauenzeitschriften, Kosmetikproben und natürlich viel Information über Hilfsangebote. Unterstützt wird das Projekt durch ehrenamtliche Mitarbeiter, finanziert wird es mit Spenden. Umso glücklicher war Projektleiterin Magdalena Gawenda über die großzügige Spende von Mitarbeitern der Deutschen Bischofskonferenz. Sie waren von dem Caritas Projekt begeistert und hatten in der Weihnachtskollekte für das Projekt „Frauenfrühstück“ gesammelt. 1000 Euro kamen dabei zusammen. Die Spende sichert das Projekt auch im Jahr 2011.
Übergaben den Scheck: Dr. Regina Börschel und Dr. Michael Feil von der Deutschen Bischofskonferenz. Mit Caritas-Projektleiterin Magdalena Gawenda (2.v.l.) freut sich die ehrenamtliche Mitarbeiterin Irmgard Christ (1.v.l).

 

Zurück