Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Mit dem Wohnführerschein ein Zuhause finden
12.10.2018 - Für den Mietermarkt qualifizieren - Ehrenamtliche als Coach gesucht
Einladung zum 3. Palliativ- und Hospiztag am 11. Oktober 2018
25.09.2018 - Zertifizierte Fortbildungsveranstaltung für beruflich Pflegende
Mitmach-Werkstatt in Haus Mondial
24.09.2018 - Nähcafé und Kreativwerkstatt, Anmeldung unter 0228 26717-0
Mama, ich muss mal!
13.09.2018 - Eltern-Infoabend zum Thema Sauberkeitserziehung
Caritas eröffnete Tagespflege auf dem Brüser Berg
10.09.2018 - Telefonische Erreichbarkeit zurzeit nur unter Tel. 0163 – 300 75 20
Caritas beim Weltkindertag
10.09.2018 - Sonntag, 16. September 2018, von 11:00 bis 17:00 Uhr, auf dem Bonner Marktplatz.

Oberbürgermeister eröffnet Ausstellung ´Gesichter Bonns`

29. April 2016; Monika Neuhalfen

Oberbürgermeister eröffnet „Gesichter Bonns“

Kulturamt übernimmt Patenschaft für „Gesichter Bonns“ im Stadthaus: Vielfalt erlebbar machen im Rahmen der Caritas-Kampagne  vielfalt. viel wert.

 

Den Wert von Vielfalt erlebbar machen – darum geht es bei der Ausstellung „Gesichter Bonns“ im Rahmen der Caritas-Kampagne vielfalt. viel wert., die Oberbürgermeister Ashok Sridharan jetzt im Stadthaus eröffnet. Das Kulturamt der Stadt Bonn hat für diese Ausstellung die  Patenschaft übernommen.

100 Bonnerinnen und Bonner hat die Fotografin Beatrice Treydel für das Projekt „Gesichter Bonns“ portraitiert. Die Fotos nehmen den Betrachter mit an die Lieblingsorte der Portraitierten. Es sind ganz verschiedene Orte, an denen sie Glück empfinden, und die ihnen Kraft und Inspiration geben. Unter den Portraitierten sind einige prominente, aber eben auch viele ganz „normale“ Bonnerinnen und Bonner. 

 

Die Ausstellung ist bis zum 23. Mai im Rahmen der allgemeinen Öffnungszeiten zu sehen: Montag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 13 Uhr.

 

Die Caritas-Kampagne möchte die Vielfalt in der Gesellschaft mit ihren vielen verschiedenen

Facetten positiv erlebbar machen. Vielfalt. viel wert. will durch breit angelegte Kulturprojekte neue Begegnungsräume schaffen.

 

Zurück