Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Eine Suppe für Haiti
21.02.2019 - Spendenakktion in der KostBar vom 25.2. bis 1.3.2019
Wenn Familie auseinandergeht
20.02.2019 - Caritas-Beratungsstelle mit Gruppe für Väter nach Trennung und Scheidung
Stress mit Schule und Hausaufgaben?
18.02.2019 - Infoabend für Eltern von Grundschulkindern am Mittwoch, 13. März 2019
Caritas Karneval Furios am 13. und 14. Februar 2019
08.02.2019 - im Pfarrheim Adelheidisplatz 13 in Pützchen
Flohmarkt in Haus Mondial am Sonntag, 17.2.2019, 10-15 Uhr
06.02.2019 - Mit Deko, Klamotten, Inhouse-Schneiderei, Infos und Kaffee
Präsentation des Kunstprojekts der Kindergruppe Starke Pänz
01.02.2019 - Ausstellungseröffnung Mittwoch, 13. Februar 2019, im M2-Haus am Moltkeplatz, 16-18 Uhr

Nikolaus in der City-Station

11. Dezember 2013;

Zum vierten Mal verteilten Mitglieder der Jungen Union, diesmal zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Claudia Lücking-Michel sowie dem Kreisvorsitzenden der Bonner CDU Christos Katzidis (3.v.l), Caritasvorstand Karl Wilhelm Starcke (2.v.r.) und JU-Vorstand Marc Müller (Mitte) Nikolaustüten

Süßes und warme Socken für die Besucher der City-Station
CDU und Junge Union verteilen Nikolaustüten an Wohnungslose in Bonn

Es ist schon Tradition – zumindest nach rheinischen Maßstäben. Und deshalb warteten bereits viele wohnungslose Menschen vor der City-Station der Caritas, um die Nikolaustüten der Jungen Union in Empfang zu nehmen. Zum vierten Mal verteilten Mitglieder der Jungen Union, diesmal zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Claudia Lücking-Michel sowie dem Kreisvorsitzenden der Bonner CDU, Christos Katzidis, Tüten gefüllt mit süßen Überraschungen und einem Paar warmer Socken.

„Die City Station leistet einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben in unserer Stadt. Ich freue mich sehr darüber, dass die Junge Union nun schon im vierten Jahr vor Ort ist und diese Aktion organisiert. Im nächsten Jahr sind wir wieder da“, so die Bonner Bundestagsabgeordnete Dr. Claudia Lücking-Michel.

Caritas-Vorstand Karl Wilhelm Starcke dankte für das Engagement: „Es ist für unsere Arbeit eine große Erleichterung, dass wir immer wieder auf das Engagement hilfsbereiter Menschen setzen können, damit Wohnungslose in Bonn ein wenig mehr an unserer Gesellschaft teilhaben können. Ihnen gilt unser herzlicher Dank. Gerade in diesen Tagen ist es wichtig, das von Wohnungsnot bedrohte Menschen erfahren, dass sie nicht vergessen sind.“

JU-Vorstandsmitglied Marc Müller unterstrich: „Jetzt fängt nicht nur die Weihnachts- sondern vor allem die kalte Jahreszeit an. Ich hoffe, dass wir mit den Präsenten einen kleinen Beitrag dazu leisten konnten, dass es den Menschen diesen Winter etwas besser geht.“

Zurück