Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 
Tablets gegen die Einsamkeit
27.03.2020 - Caritas-Altenheime starten digitale Aktion für Bewohner und Angehörige
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
13.02.2020 - Die Infoveranstaltung ist aufgrund der aktuellen Situation abgesagt.
Drittes „Wohnzimmerkonzert“ in Haus Mondial
13.02.2020 - Donnerstag, 13.02.2020 um 19:30 Uhr mit einem stimmungsvollen Konzert von VALENTINE

Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 

1. Mai 2020;

Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 

Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien

Die Corona-Krise stellt das Leben für Familien auf eine ziemlich harte Probe. Homeoffice oder auch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit, verbunden mit existenziellen Sorgen sind eine große Herausforderung. Dazu kommen Homeschooling und 24-Stunden-Betreuung für Kleinkinder und Kontaktverbot mit den zuvor entlastenden Großeltern. All das kann die Situation in Familien sehr verschärfen. Wie geht es damit Eltern in Bonn, und wie geht es vor allem auch Alleinerziehenden? Welches sind die größten Probleme und Nöte und was könnte schnell helfen?

Die Koordinierungsstelle des Netzwerks „Frühe Hilfen Bonn“ startet dazu jetzt eine Onlineumfrage. Mitmachen können alle Familien in Bonn und der Region. Die Aktion läuft vom 4. Mai bis 1. Juni 2020. Die Ergebnisse werden zeitnah ausgewertet und dienen dazu, Familien in dieser Krisensituation noch besser zu unterstützen. 

Die mehrsprachige Umfrage ist zu finden unter www.fruehehilfen-bonn.de. Die Teilnahme dauert ca. 10 Minuten und kann über Laptop, Tablet oder Handy erfolgen.

 

Das Netzwerk

Frühe Hilfen Bonn - das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind unterstützt mit mehr als 55 Einrichtungen aus den Bereichen Gesundheitshilfe, Jugendhilfe, Familienbildung, Kinderbetreuung und vielen anderen werdende Eltern und Familien mit kleinen Kindern. Ziel ist es, Eltern zu stärken und Kindern so ein bestmögliches Aufwachsen zu ermöglichen. Das Netzwerk bietet umfassende Hilfe und Beratung an. 

Telefonischer Kontakt: Anja Henkel und Susanne Absalon unter 0228-224155 (täglich von 9.00 bis 13.00 Uhr) oder per Mail: info@fruehehilfen-bonn.de. Weitere Informationen unter www.fruehehilfen-bonn.de

Zurück