Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
13.09.2019 - Mittwoch, 02. Oktober 2019, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Fotoaktion zum Tag der Wohnungslosen
10.09.2019 - Mittwoch, 11.9.2019 im Bonner Münster-Carré von 11-15 Uhr
Schließung Bahnhofsmission beabsichtigt
04.09.2019 - Veränderungen auf Gleis 1
Katja Dörner besucht die Radstation
22.08.2019 - Service- und Qualifizierungsbetrieb der Caritas
Substitutionsambulanz Heerstraße wird geschlossen
12.07.2019 - Anschlussversorgung der Patienten gesichert
ROBIN GOOD und Galeria Kaufhof starten Spendenaktion für Schulmaterial
24.06.2019 - Mäppchen, Stifte & Co für einen fairen Schulstart

Mit der KostBar Tag für Tag durchs Jahr

1. Dezember 2010;

Mit der KostBar Tag für Tag durchs Jahr

Teilnehmer des Caritas-Lern- und Trainingszentrums kreieren Tischkalender

Infos, Rezepte, Nachdenkliches und Unterhaltsames - das bietet der neue Tischkalender 2011 Woche für Woche rund um das Thema KostBar.

Der Tischkalender (52 Wochenblätter in Ringbuchform zum Umschlagen) ist ab sofort in der KostBar (Riesstraße 2a), in der Caritas-Weihnachtsbude auf dem Bonner Weihnachtsmarkt und in der Caritas-Zentrale (Fritz-Tilmann-Straße 8-12) für 8 Euro erhältlich. Mit dem Kauf des Tischkalenders unterstützen Sie die Arbeit zur Förderung von Menschen mit Handicaps und/oder, die nach einer langen Phase der Arbeitslosigkeit wieder in den Arbeitsprozess hinein finden wollen.

Bestellungen nimmt die Caritas-Zentrale unter 0228 108-0 entgegen.

Die Teilnehmer des Lern- und Trainingszentrums haben den neuartigen Kalender entwickelt und realisiert. Konzeptionelles Arbeiten gehörte ebenso dazu wie Kreativität und Time-Management.

Das Lern-und Trainingszentrum in der Fritz-Tillmann-Straße 7 ist eine Einrichtung der Caritas. Es ist ein Zentrum für Dienstleistung, Arbeitstraining, Kompetenz und Teilhabe. Hier wird es Menschen mit psychischen Handicaps ermöglicht, neue Fähigkeiten zu erlernen und alte wiederzuentdecken, um wieder eigenständig an der Gesellschaft teilhaben zu können.

Zurück