Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Workshop „Mütter und Söhne“ erstmals als Webinar
25.05.2020 - Freitag, 12. Juni 2020, von 16 bis 20 Uhr
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien

Mit der Breakfast-Lounge in den Schulalltag

11. März 2013;

Die%20Fitmacher:%20caritas%20stiftung%20bonn,%20Bonner%20Unternehmer%20und%20Soroptimist%20International%20machen%20Sch%C3%BCler%20fit%20f%C3%BCrs%20Berufsleben%20(v.li.n.re.:%20Werner%20Vendel,%20Wilfried%20Th%C3%BCnker,%20Jean-Pierre%20Schneider,%20Helmut%20Stahl,%20Hildegard%20Dietz-Wallot,%20Wilhelm%20Wester%20und%20Michaela%20Szillat%20mit%20den%20Fr%C3%BChst%C3%BCcksmachern%20der%20BREAKFAST%20LOUNGE)%0A

Erst „loungen“ – dann lernen

CSR-Frühstücksprojekt an der Anne-Frank-Hauptschule in Bonn

 

Wenn Issa Elyassir montags und mittwochs seinen Wecker auf 5 Uhr stellt um eine Stunde später 100 Brötchenhälften und Obstspieße für seine Mitschüler zuzubereiten, dann muss es dafür schon einen wichtigen Grund geben. „BREAKFAST-LOUNGE“ heißt das neue Wochenhighlight an der Anne-Frank-Hauptschule in Bonn Vilich. Seit Januar 2013 bietet die eigens hierfür gegründete Schülerfirma zweimal in der Woche Mitschülerinnen und Mitschülern vor Unterrichtsbeginn ein gesundes Frühstück an. „All you can eat für 1 EURO“ steht an der Mensatür der Schule, und das nehmen regelmäßig rund 40 Schülerinnen und Schüler zwischen 7.10 Uhr und 7.50 Uhr gerne war.

 

Die Idee dazu hatte der Bonner Unternehmer Wilfried Thünker, der vor einigen Jahren über die Meldung gestolpert war, dass viele Kinder ohne Frühstück in die Schule gehen. Aktuelle Zahlen belegen, dass mittlerweile jedes vierte  Kind betroffen ist, beginnend schon im Grundschulalter. Das Thema hat den Firmeninhaber eines Bonner Büroservice nicht losgelassen und so nahm er Kontakt mit der caritas stiftung bonn auf, die Anfang 2012 mit der Kampagne „Anstifter gesucht“ um bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement warb.

 

Weitere Bonner Unternehmen, Einzelhändler und die IHK Bonn/Rhein-Sieg ließen sich von dem Projekt begeistern und entwickelten gemeinsam das Konzept der BREAKFAST LOUNGE, das über das Frühstücksangebot hinaus auch die aktive Beteiligung der Firmen an berufsvorbereitenden Maßnahmen der Schülerinnen und Schüler beinhaltet. Je nach beteiligtem Unternehmen wird das Projekt also nicht nur mit Brötchen und Orangensaft unterstützt sondern auch mit Manpower und Know How der Mitarbeiter. Nach den Osterferien stehen also auch Bewerbertraining und kaufmännische und unternehmerische Grundlagenvermittlung auf dem Lehrplan.

 

Damit das Engagement der beteiligten und weiterer Firmen nach Ende der 12 monatigen Projektdauer weitergeht, rufen die caritas stiftung bonn, die das Projekt finanziell unterstützt, und Wilhelm Thünker Schulen in Bonn dazu auf, sich um ein vergleichbares Projekt zu bewerben. „Für uns ist die ‚BREAKFAST LOUNGE‘ ein Pilotprojekt mit dem wir langfristig Missstände angehen, Hilfe zur Selbsthilfe anbieten und Unternehmen in unserer Region ermutigen, sich sozial zu engagieren. Dies auch hinsichtlich eines eigenen Nutzens wie zum Beispiel die aktive Einflussnahme auf berufsvorbereitende Lehrinhalte im Unterricht und einer Qualifizierung und Vermittlung von Praktikanten und zukünftiger Auszubildender,“ so Michael Pieck von der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

 

Zurück