Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 
Tablets gegen die Einsamkeit
27.03.2020 - Caritas-Altenheime starten digitale Aktion für Bewohner und Angehörige
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
13.02.2020 - Die Infoveranstaltung ist aufgrund der aktuellen Situation abgesagt.
Drittes „Wohnzimmerkonzert“ in Haus Mondial
13.02.2020 - Donnerstag, 13.02.2020 um 19:30 Uhr mit einem stimmungsvollen Konzert von VALENTINE
Flohmarkt in Haus Mondial
29.01.2020 - Sonntag, 2. Februar 2020, 10-15 Uhr, Fritz-Tillmann-Str. 9, 53113 Bonn
Familienpatinnen dringend gesucht
27.01.2020 - Nachfrage weiter auf hohem Niveau – Schulung startet

Kulturvergnügen für die gute Sache

10. Februar 2012;

Foto%3A%20v.l.n.re%0D%0ACaritas-Vorstand%20Karl%20Wilhelm%20Starcke%2C%20Vereinsvorsitzender%20Helmut%20Duell%2C%20Polizeipr%C3%A4sidentin%20Ursula%20Brohl-Sowa%2C%20Caritasdirektor%20Jean-Pierre%20Schneider.%0D%0A

Kulturvergnügen für die gute Sache

Kultur- und Krimiverein der Polizei Bonn spendet 1.000 Euro an den Caritasverband

Kultur hat im Bonner Polizeipräsidium schon lange Tradition. Der Kultur- und Krimiverein ist nicht nur für seine Krimi- und Jazzabende berühmt und gerühmt. Auch die Weihnachtskonzerte sind in jedem Jahr heiß begehrt. Die Überschüsse aus den Veranstaltungen spendet der Verein Jahr für Jahr sozialen Zwecken.

Deshalb nahm Vereinsvorsitzender Helmut Duell den Antrittsbesuch von Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider und Caritas-Vorstand Karl Wilhelm Starcke bei Polizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa zum Anlass, der Caritas einen Scheck über 1.000 Euro für die soziale Arbeit des Verbandes zu übereichen. Der größte Teil des Betrages stammt aus dem Erlös des Weihnachtskonzertes vom 18. Dezember mit dem Harmonie Ensemble des Landespolizeiorchesters Nordrhein-Westfalen.

Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider dankte der Polizeipräsidentin und dem Vereinsvorsitzenden herzlich für ihr Engagement. 

Zurück