Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

„Knatsch Verdötscht“ mit Sitzung im Prälat-Schleich-Haus 
16.01.2020 - "E Stönnche Freud" am Samstag, 18.1.2020, 14 Uhr nicht nur für Wohnungslose
Caritas bietet Gesprächsgruppe für allein erziehende Mütter
16.01.2020 - Start, 5. Februar 2020, 16-18 Uhr
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für Besuchsdienst „Hallo Baby“ gesucht
06.01.2020 - Kontakt: Susanne Absalon, Tel. 0228 108-248, fruehehilfen@caritas-bonn.de
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
06.01.2020 - Mittwoch, 05. Februar 2020, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Deutschkurse in Haus Mondial 2020
06.12.2019 - Anmeldungen und Information von 07.01.2020–17.01.2020
Familienpatinnen dringend gesucht
05.12.2019 - Nach wie vor ist die Nachfrage groß

Jugendwerkstatt wird 30 Jahre alt

25. Mai 2016;

Jugendwerkstatt wird 30 Jahre alt
Großes Jubiläumsfest mit Aktionen, (Lebens-)Geschichten und Überraschungen
1200 junge Menschen haben in den vergangenen 30 Jahren die Jugendwerkstatt der Bonner Caritas besucht, um neue Perspektiven für ihren Lebens- und Arbeitsweg zu finden. Schlüsselqualifikationen lernen, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen erlangen, engagiertes Training und enge sozialpädagogische Begleitung – das bedeutet Jugendwerkstatt. Die erfolgreiche Einrichtung wird jetzt 30 Jahre alt.

Auf dem Schulhofgelände und in des Aula des Robert-Wetzlar-Berufskollegs fand am Freitag, 20. Mai 2016, die Jubiläumsfeier "30 Jahre Jugendwerkstatt" statt.
Mit dabei waren viele Menschen, die im Laufe der 30 Jahre als Teilnehmer und Teilnehmerinnen oder als Caritas-Mitarbeitende eine Rolle gespielt haben. Auch der erste (damals) Jugendliche, der die Jugendwerkstatt ab Januar 1986 mit aufgebaut hat, hat mit uns gefeiert und erzählt, wie damals alles begann und was aus seinem Leben mit und nach der Jugendwerkstatt wurde.
Grußworte sprachen:
Uli Stein, Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie
Jean-Pierre Schneider, Caritasdirektor
Dieter Göbel, LVA-Landesjugendamt Rheinland
Robert Zirbes, Jobcenter Bonn
Birgit Hufnagel, Robert-Wetzlar-Berufskolleg, Schull

Zurück