Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Jubiläumsfest: Das Lädchen wird 20

20. Juni 2017;

Jubiläumsfest: Das Lädchen wird 20

Erfolgreiches Arbeitsmarktprojekt gibt jungen Frauen eine Chance

 

Seit 20 Jahren macht das Lädchen der Bonner Caritas junge Frauen

fit für den Arbeitsmarkt. Hier gibt es aktuelle Mode für die ganze Familie zu günstigen Preisen. Der Second-Hand-Laden in der Kaiserstraße 23 ist eine schicke Boutique und gleichzeitig eine Arbeitsförderungsmaßnahme für arbeitslose junge Frauen ohne Ausbildung. Das Lädchen vermittelt Know-How rund um Textilien, Kundenservice und Wäschepflege und begleitet bei der beruflichen Orientierung sowie dem Einstieg in Arbeit und Ausbildung.

 

Aus Anlass des 20jährigen Bestehens feiert das Lädchen am Mittwoch, 21. Juni 2017, ein Jubiläumsfest und lockt mit Rabattangeboten. Alle Artikel gibt es eine Woche lang 20% vergünstigt.

 

Gute Vermittlungsquote in Ausbildung, Beruf und Studium

 

1997 eröffnete das Lädchen in der Dyroffstraße. Im Mai 2013 konnte das Projekt in größeren Räumen in der Kaiserstraße eine komfortable Bleibe finden. Zu Beginn gab es neun Plätze für Teilnehmerinnen. Heute sind es 12. Jährlich durchlaufen 20 bis 25 Teilnehmerinnen die Maßnahme. Die Vermittlungsquote in Arbeit und Ausbildung ist mit etwa 50% überdurchschnittlich gut. Die Spannbreite reicht von der Vermittlung in Minijobs bis hin zu Vermittlung in Ausbildung im Einzelhandel, als Bürokauffrau oder auch in ein Studium.

 

Das Lädchen bietet außerdem gute Möglichkeiten, die sprachlichen Kompetenzen im Umgang mit Kunden zu erproben. In den vergangenen Monaten wurden deshalb auch neu zugewanderte Frauen in die Maßnahme aufgenommen.

Wichtigster Partner ist das Jobcenter Bonn.

Zurück