Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Jecker Besuch auf Gleis 1

8. Februar 2013;

Jecker Besuch auf Gleis 1  

Bonna Andrea I. und Prinz Dirk I. zu Besuch in der Bahnhofsmission  

Der Terminplan des Prinzenpaares und seiner Equipe ist eng. Besonders in dieser kurzen Session. Dass die Tollitäten den Besuch in der Bahnhofsmission dennoch möglich gemacht haben, zeigt wie sehr sie das Motto des diesjährigen Karnevals leben: Bönnsche Bröcke – drövver jöcke. In dem kleinen Raum auf Gleis 1 versammelten sich also Ehren- und Stammgäste und zahlreiche Mitarbeitende und riefen ein dreifaches Bonn Alaaf, Bahnhofsmission Alaaf und Prinz und Bonna Alaaf.  

Caritasvorstand Karl Wilhelm Starcke und Diakoniegeschäftsführer Ulrich Hamacher bedankten sich in ihrer Begrüßung dafür, dass die Jecken mit ihrem Besuch die Fröhlichkeit in die Einrichtung gebracht haben und so auch die Menschen an der fünften Jahreszeit teilhaben ließen, die sonst am Rande der Gesellschaft stehen. Stellvertretend für das ganze Team überreichte das Prinzenpaar Gregor Bünnagel, dem Leiter der Einrichtung, den Prinzenorden als Anerkennung für die wertvolle Arbeit, die in der Bahnhofsmission geleistet wird.  

Zurück