Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Familienpatinnen dringend gesucht
27.01.2020 - Nachfrage weiter auf hohem Niveau – Schulung startet
„Knatsch Verdötscht“ mit Sitzung im Prälat-Schleich-Haus 
16.01.2020 - "E Stönnche Freud" am Samstag, 18.1.2020, 14 Uhr nicht nur für Wohnungslose
Caritas bietet Gesprächsgruppe für allein erziehende Mütter
16.01.2020 - Start, 5. Februar 2020, 16-18 Uhr
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für Besuchsdienst „Hallo Baby“ gesucht
06.01.2020 - Kontakt: Susanne Absalon, Tel. 0228 108-248, fruehehilfen@caritas-bonn.de
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
06.01.2020 - Mittwoch, 05. Februar 2020, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Deutschkurse in Haus Mondial 2020
06.12.2019 - Anmeldungen und Information von 07.01.2020–17.01.2020

Hilfen für traumatisierte Flüchtlinge

14. Juni 2014;

Hilfen für traumatisierte Flüchtlinge

Caritas lädt ein zu Vortrag und Gespräch mit Trauma-Expertin

 

Der Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen erfordert neben großem Einfühlungsvermögen spezielle Kenntnisse. Um Menschen zu unterstützen, die haupt- oder ehrenamtlich mit traumatisierten Flüchtlingen zu tun haben, lädt die Bonner Caritas zu einem Vortragsabend mit einer erfahrenen Psychotherapeutin ein.

 

Der Vortrag zum Thema „Trauma“ findet statt am

 

Mittwoch, 18. Juni 2014, 19–21 Uhr,

in Haus Mondial, Fritz-Tillmann-Straße 9, 53113 Bonn.

 

Referentin ist die Dipl-Psychotherapeutin Jutta Bierwirth.

Sie ist Psychologische Psychotherapeutin, die sich seit Jahren professionell mit dem Thema „Trauma“ und der Behandlung von Flüchtlingen beschäftigt.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Caritas-Jahreskampagne 2014 „Weit weg ist näher, als du denkst“ statt. Nach dem Vortrag lädt der Caritas-Fachdienst für Integration und Migration, Haus Mondial,  zu einem Gespräch mit der Expertin über Ursachen, Beschwerdebilder und Unterstützung bei Folgestörungen von Traumata ein.

 

Zurück