Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Mama, ich muss mal!
13.09.2018 - Eltern-Infoabend zum Thema Sauberkeitserziehung
Caritas eröffnet Tagespflege auf dem Brüser Berg
10.09.2018 - Das Angebot richtet sich an Menschen mit den Pflegegraden 2, 3, 4 und 5.
Caritas beim Weltkindertag
10.09.2018 - Sonntag, 16. September 2018, von 11:00 bis 17:00 Uhr, auf dem Bonner Marktplatz.
Sehnsucht Heimat - Heimat zwischen Wunsch und Wirklichkeit
10.09.2018 - Podiumsgespräch am Dienstag, 11.09.2018, 19 Uhr bei Don Bosco, Eintritt frei
Seniorenbetten steigern Lebensqualität
05.09.2018 - Aktion Weihnachtslicht des GA finanziert Betten für ehemals Wohnungslose
Vier Jubiläen - Ein Fest
05.09.2018 - Sozialpsychiatrie der Caritas feiert Jubiläen mit einem außergewöhnlichen Fest

Gut ausgerüstet zum Schulstart

12. Mai 2014;

Vertreter von Caritas und Diakonie, die ROBIN GOOD-Paten Bettina Neusser und Dr. Gert Mittring sowie Vertreter von ergobag und Carthaus freuen sich, dem Kinderrat der OGSen Donatus und Holzlar stellvertretend für die Kinder aus sozial benachteiligten Familien die Schul-Rucksäcke zu übergeben.
Vertreter von Caritas und Diakonie, die ROBIN GOOD-Paten Bettina Neusser und Dr. Gert Mittring sowie Vertreter von ergobag und Carthaus freuen sich, dem Kinderrat der OGSen Donatus und Holzlar stellvertretend für die Kinder aus sozial benachteiligten Familien die Schul-Rucksäcke zu übergeben.

Gut ausgerüstet zum Schulstart

ROBIN GOOD verteilt hochwertige Schul-Rucksäcke an 300 Grundschüler aus Bonn und Region – Aktion Starthilfe

Mit der Aktion Starhilfe unterstützt ROBIN GOOD, der Familienfonds von Caritas und Diakonie, auch in diesem Jahr Kinder aus sozial benachteiligten Familien. Denn die Anschaffung hochwertiger Schulmaterialien, wie sie von den Schulen gefordert wird, stellt für viele Familien eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Damit alle Kinder in Bonn und der Region, unabhängig von ihrer sozialen Situation, möglichst gute Startbedingungen haben, hat ROBIN GOOD heute an 300 Kinder hochwertige Schul-Rucksäcke übergeben.

 „Die Starthilfe-Aktion bildet eine wichtige und wesentliche Unterstützung der Familien, weil sie Teilhabe ermöglicht und gesellschaftliche Ächtung verhindert“, sagte Caritas-Vorstand Karl Wilhelm Starcke bei der Übergabe der Schul-Rucksäcke. „Wir wollen, dass alle Kinder in Bonn und der Region möglichst gleiche Startbedingungen haben. Mit einer hochwertigen Ausstattung können wir dazu beitragen“, so Diakonie-Geschäftsführer Ulrich Hamacher. Er  dankte dem Hersteller „ergobag“ herzlich für die Unterstützung. „Durch Ihr Engagement machen Sie diese Aktion erst möglich“, so Hamacher.

   

Ergonomisch und nachhaltig

Mit der Firma „ergobag“ aus Köln hat ROBIN GOOD erstmalig eine Kooperation mit einem regionalen Hersteller nachhaltiger Produkte realisiert. Für die Produktion der Schul-Rucksäcke verwendet „ergobag“ Textilien, die aus gebrauchten PET-Flaschen hergestellt werden. Das bedeutet: weniger Müll und ein reduzierter CO2-Verbrauch bei der Herstellung.

Die Rucksäcke sind besonders ergonomisch und leicht, lassen sich auf jeden kleinen Träger passgenau einstellen, und wachsen bis zur 4. Klasse mit. Zum Schul-Rucksack gehören außerdem ein befülltes Mäppchen und ein Turnbeutel. Carthaus Bonn unterstützt die Aktion mit einem Rabatt-Gutschein für Artikel aus dem Schulsortiment.

 

Gute Startbedingungen schaffen

Stellvertretend für die unterstützten Familien nahmen die Kinderräte der OGS-Donatusschule und der OGS Holzlar die Schul-Rucksäcke entgegen. Die Kinderräte sind ein Bindeglied zwischen Kindern und Erziehern in den OGS-Einrichtungen der Caritas. Sie haben Mitbestimmungsrechte bei der Erstellung von Regeln und bei Anschaffungen. Sie unterstützen damit auch die praktische Umsetzung von Kinderrechten.

Caritas-Vorstand Karl Wilhelm Starcke bedankte sich abschließend bei den beteiligten Unternehmern, den Paten, den Kinderräten und insbesondere auch bei allen Spendern für die Unterstützung des Familienfonds: „Es wäre schön, wenn diese Aktion nicht nötig wäre. Aber Kinderarmut ist eine Tatsache in Bonn, die wir nicht negieren können. Für die Kinder und ihre Familien möglichst gute Startbedingungen zu schaffen, ist daher auch künftig unser großes Anliegen. Unser besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang den ROBIN-GOOD Paten, die dieses Anliegen immer wieder engagiert in die Öffentlichkeit tragen“, so Starcke und Hamacher.

  

Teilnehmer:   Karl Wilhelm Starcke, Caritas-Vorstand

Ulrich Hamacher, Geschäftsführer Diakonisches Werk Bonn und Region

Alexander Graf, Firma ergobag
ein Vertreter von Carthaus  Bonn
Bettina Neusser, Robin-Good Patin
Dr. Gert Mittring, Robin-Good Patin 
Kinderrat der OGS Donatus und der OGS Holzlar 
 

Zurück