Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Katja Dörner besucht die Radstation
22.08.2019 - Service- und Qualifizierungsbetrieb der Caritas
Mütter und Söhne – eine besondere Beziehung?!
22.08.2019 - Caritas-Erziehungsberatung bietet zweitägigen Informationskurs
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
16.07.2019 - Mittwoch, 07. August 2019, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Substitutionsambulanz Heerstraße wird geschlossen
12.07.2019 - Anschlussversorgung der Patienten gesichert
ROBIN GOOD und Galeria Kaufhof starten Spendenaktion für Schulmaterial
24.06.2019 - Mäppchen, Stifte & Co für einen fairen Schulstart
Faßbender-Stiftung spendet für Nachbarschaftstreff Celsius
23.05.2019 - Mieter bedanken sich mit internationalem Buffet

Gemeinsame Veranstaltung von Caritas und Diakonie

17. März 2009;

Zukunft mit Kindern leben:
Gesunde Kinder – Intakte Lebensräume
 
Um die Gesundheit von benachteiligten Kindern und ihre Lebensräume ging es bei einem Forum, zu dem der Bonner Caritasverband und das Diakonische Werk interessierte Bürger und Fachleute eingeladen hat. Das Forum startete mit dem Vortrag der Pädagogin Dr. Antje Richter zum Thema „Gesundheit von Kindern in benachteiligten Familien“. Anschließend hielt Professor Dr. Ronald Lutz sein Referat „Bedeutung sozialräumlicher Faktoren bei der Bekämpfung von Kinderarmut.“
 „Zukunft mit Kindern leben“ ist eine Folgeveranstaltung zum „Bonner Forum Zukunft für Familien“. Im Bonner Forum hatten im vergangenen Jahr Teilnehmer aus rund 50 Bonner Organisationen und Einrichtungen viele Aspekte von Familienarmut erarbeitet. Zwei dieser Themenbereiche wollten Caritas und Diakonie mit anerkannten Fachleuten und allen Interessierten auf dieser Veranstaltung diskutieren.
In einem Pressegespräch erläuterten Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider und Diakonie-Geschäftsführer Ulrich Hamacher die lokalen Aspekte der Themen. Die anschließende Podiumsdiskussion u.a. mit den beiden Referenten und der Ärztin Dr. Gisela Schulz von der LVR-Klinik Bonn moderierte Wolfgang Zimmer, Journalist.

Datei-Anhänge:

Zurück