Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Gegen Stille und Einsamkeit

15. September 2011;

Gegen Stille und Einsamkeit

Caritas und Hörbehindertenseelsorge starten gemeinsames Projekt

Wer schlecht oder gar nicht hören kann, um den wird es schnell einsam. Egal, ob jung oder alt: Kommunikation kann oft nicht stattfinden. Im schlimmsten Fall hält man einen gehörlosen Menschen sogar für dumm. Nicht nur ältere Menschen leiden unter diesen Folgen.

Die Hörbehindertenseelsorge im Stadtdekanat Bonn und der Bonner Caritasverband haben nun ein Projekt gestartet, um Menschen mit Hörbehinderung Unterstützung anzubieten. Neben regelmäßigen Treffen und Gottesdiensten finden im Alten- und Pflegeheim Marienhaus der Bonner Caritas u.a. Gebärdensprachkurse für die Mitarbeitenden der Altenhilfeeinrichtung und andere Interessierte statt. Damit soll den Menschen die Kommunikation erleichtert und Teilhabe ermöglicht werden.

Zurück