Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Familienpatinnen dringend gesucht
27.01.2020 - Nachfrage weiter auf hohem Niveau – Schulung startet
„Knatsch Verdötscht“ mit Sitzung im Prälat-Schleich-Haus 
16.01.2020 - "E Stönnche Freud" am Samstag, 18.1.2020, 14 Uhr nicht nur für Wohnungslose
Caritas bietet Gesprächsgruppe für allein erziehende Mütter
16.01.2020 - Start, 5. Februar 2020, 16-18 Uhr
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für Besuchsdienst „Hallo Baby“ gesucht
06.01.2020 - Kontakt: Susanne Absalon, Tel. 0228 108-248, fruehehilfen@caritas-bonn.de
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
06.01.2020 - Mittwoch, 05. Februar 2020, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Deutschkurse in Haus Mondial 2020
06.12.2019 - Anmeldungen und Information von 07.01.2020–17.01.2020

Ganz im Sinne des Heiligen St. Martin

13. Februar 2017;

Küchenchef Volker Hermann freut sich mit Sebastian Stiewe, Leiter Citypastoral und Barbara Ritter vom Stadtdekanat über die Unterstützung
Küchenchef Volker Hermann freut sich mit Sebastian Stiewe, Leiter Citypastoral und Barbara Ritter vom Stadtdekanat über die Unterstützung

Ganz im Sinne des Heiligen St. Martin
Erlös aus Martinslotterie geht an Caritas-Wohnungslosenhilfe
Der festliche Martinszug des Bonner Münsters wird in jedem Jahr mit der Martinslotterie finanziert. 150 Preise gab es diesmal zu gewinnen, die 20 Geschäfte aus Bonn für die Aktion gestiftet hatten. Darunter Reise-, und Einkaufsgutscheine, Haushaltsartikel, Spielzeug und Bücher. Ein Drittel des Erlöses aus der Lotterie - 2.100 Euro - geht in jedem Jahr an einen guten Zweck. Diesmal profitiert der Mahlzeitendienst der Caritas-Citystation von der Aktion.

In der Küche nahm Chefkoch Volker Hermann, der dort täglich die guten Mahlzeiten kocht, mit seinem Team die Spende entgegen.
„Über den Mahlzeitendienst am Mittag erreichen wir viele Menschen in Wohnungsnot, für die die Hürde, sich Hilfe zu suchen, sonst oft unüberwindbar wäre“, sagt Fachbereichsleiter Gerhard Roden. „Wir können unseren Klienten über diesen Kontakt weitere psychosoziale Angebote machen, die meist gerne angenommen werden und den Weg in Richtung Integration und Resozialisation öffnen.“
Die Herstellungskosten einer warmen Mahlzeit liegen bei 2,90 Euro. Die Besucher zahlen pro Essen 1,00 Euro, die restlichen 1,90 Euro werden über Spenden finanziert. Damit die Caritas das erfolgreiche Angebot fortsetzen kann, sind Spenden dringend notwendig. Vor allem in der kalten Jahreszeit kann eine warme Mahlzeit Leben(swege) retten.

Zurück