Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Workshop „Mütter und Söhne“ erstmals als Webinar
25.05.2020 - Freitag, 12. Juni 2020, von 16 bis 20 Uhr
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien

Filmabend "Mama Illegal" im Rahmen der Caritas-Jahreskampagne 2014

25. November 2014; Monika Neuhalfen

Im Rahmen unserer Caritas-Jahreskampagne 2014 „Weit weg ist näher, als du denkst“

lädt der Fachdienst für Integration und Migration und die Ambulante Altenpflege ein zum:

 

Filmabend Mama Illegal . Ein Film von Ed Moschitz

Freitag, 28. November 2014

19°°Uhr im Haus der Geschichte

 

Sieben Jahre lang hat Ed Moschitz drei Frauen aus einem kleinen moldauischen Dorf mit der Kamera begleitet. Alle drei arbeiteten illegal in Europa, pflegten Leute, putzten, hüteten fremde Kinder, während die eigenen Kinder wochen-, manchmal auch jahrelang zu Hause auf sie warteten. Moschitz hat die Lage dieser Frauen in seinem viel beachteten Dokumentarfilm „Mama Illegal" beschrieben. Einen Eindruck zum Film erhalten Sie unter: http://www.mamaillegal.com/

 

Im Anschluss an den Film laden wir ins „Welt-Bistro“ zum Austausch ein über die verschiedenen Aspekte des Films. (Näheres entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.)

 

Der Film ist ein Preview auf die neue Wechselausstellung „Immer bunter: Einwanderungsland Deutschland“, die vom 10.12.2014 bis zum 9.8.2015 im Haus der Geschichte zu sehen sein wird.

 

Kooperationspartner:

-       Stabstelle Integration und das Inklusionsbüro der Stadt Bonn

-       Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

-       Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn

 

Datei-Anhänge:

Zurück