Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Fahrradkurs für neu zugewanderte Mädchen

13. Juli 2017;

Schülerinnen der St. Hedwig-Schule mit Bettina Kunze, Leiterin der Radstation (Mitte) und ihre Stellvertreterin Manuela Wittkowski, ganz links Frau Rigoll, Direktorin der St.-Hedwig-Schule, auf deren Grundstück die Fahrradkurse stattfanden. Daneben Eva Schmitz, zertifizierte Fahrradfahrlehrerin.
Schülerinnen der St. Hedwig-Schule mit Bettina Kunze, Leiterin der Radstation (Mitte) und ihre Stellvertreterin Manuela Wittkowski, ganz links Frau Rigoll, Direktorin der St.-Hedwig-Schule, auf deren Grundstück die Fahrradkurse stattfanden. Daneben Eva Schmitz, zertifizierte Fahrradfahrlehrerin.

Fahrradkurs für neu zugewanderte Mädchen

Caritas stiftung bonn finanziert Fahrräder und Radkurs an der St.-Hedwig-Schule

 

Acht Schülerinnen der St.- Hedwig-Schule strahlen über das ganze Gesicht. Seit drei Tagen nehmen Sie am Fahrradfahrkurs der Radstation Bonn teil. Jetzt haben sie - auch dank der caritas stiftung bonn – ein eigenes Fahrrad.

In der Fahrradstadt Bonn sollen auch die neu zugewanderten Kinder möglichst sicher am Straßenverkehr teilnehmen können. Die Mädchen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren, die in ihrem Herkunftsland nicht Fahrradfahren gelernt haben, wurden von der zertifizierten Fahrradlehrerin Eva Schmitz mit Koordinationsübungen und einem Trainingsparcours auf das Fahrradfahren vorbereitet. Die großzügige Spende der caritas stiftung bonn ermöglicht nicht nur den Fahrradkurs, sondern auch ein eigenes Fahrrad, das das Bike-House der Caritas für jedes Mädchen aufgearbeitet hat.

Helmut Stahl, Kuratoriumsvorsitzender der caritas stiftung bonn, freut sich über das erfolgreiche Projekt: "Mobilität ermöglicht Teilhabe und unterstützt die jungen Menschen in ihrem Bemühen, sich in ihre neue Heimat zu integrieren. Die Mädchen sind aus Syrien geflohen und haben oft schreckliche Erlebnisse hinter sich. Der  Fahrradkurs ist ein kleines, aber wichtiges Puzzlestück im Integrationsprozess, den die caritas stiftung bonn gerne finanziert."

Unterstützt wird das Projekt ebenfalls von der St.- Hedwig-Schule, die ihren Schulhof zur Verfügung stellt, um auf einem autofreien Platz Fahrradfahren üben zu können

Zurück