Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Familienpatinnen dringend gesucht
18.03.2019 - Caritas Bonn stellt neues Konzept vor – flexibel und am Bedarf orientiert
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
14.03.2019 - Mittwoch, 03. April 2019, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Wenn Eltern keinen Schutz bieten
13.03.2019 - Katja Dörner (MdB) informierte sich über Hilfsangebote bei „update"
Eine Suppe für Haiti
21.02.2019 - Spendenaktion in der KostBar vom 25.2. bis 1.3.2019
Wenn Familie auseinandergeht
20.02.2019 - Caritas-Beratungsstelle mit Gruppe für Väter nach Trennung und Scheidung
Stress mit Schule und Hausaufgaben?
18.02.2019 - Infoabend für Eltern von Grundschulkindern am Mittwoch, 13. März 2019

Ein Lächeln für Bonn

2. März 2012;

Die%20neue%20caritas%20stiftung%20bonn%20stellt%20ihre%20ersten%20Projekte%20vor.%20Themen%20sind%20Internet%20und%20Fr%C3%BChst%C3%BCck%20an%20Hauptschule.%20Von%20li.%3A%20Michaela%20Szillat%2C%20Caritasverband%3B%20Helmut%20Stahl%2C%20Vorsitzender%20Kuratorium%3B%20Jean-Pierre%20Schneider%2C%20Caritasdirektor%3B%20Andreas%20Nonnenb%C3%BCscher%2C%20Bonner%20Unternehmer%3B%20Thomas%20Hoyer%2C%20CaritasStiftung%20im%20Erzbistum%20K%C3%B6ln

Ein Lächeln für Bonn

Die caritas stiftung bonn startet „Anstifter-Kampagne“

Menschlichkeit anstiften – so lautet das Leitbild der Stiftung des Bonner Caritasverbandes. Im Dezember 2010 hat sie ihre Arbeit aufgenommen. Jetzt geht es darum, mit einer Kampagne neue „Anstifter“ für die caritas stiftung bonn zu gewinnen.

Mit zwei Leuchtturmprojekten fokussiert die caritas stiftung bonn ihre Arbeit 2012 auf Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche.

Die Projekte:

Early Birds    

„Early Birds - die Frühstückmacher“ – Die caritas stiftung bonn will die Gründung einer Schülerfirma anstiften. Mit einem Pilotprojekt an einer Bonner Hauptschule soll Schülerinnen und Schülern ein wöchentliches kostenloses Frühstück angeboten werden.

@us dem Netz gefallen

Für viele Kinder und Jugendliche sind Schikanen über multimediale Handys und Internet alltäglich, sei es als Opfer, Zuschauer oder Täter. Die Opfer empfinden  Verunsicherung, Angst, das Gefühl des Ausgestoßen-Seins bis hin zur Depression. „@us dem Netz gefallen“ ist ein Workshop zum Thema Cybermobbing an weiterführenden Schulen, der Schüler wie Eltern und Lehrer über Gefahren und Präventionsmöglichkeiten informiert.                                                               

Die Stiftung will langfristig tragende Fundamente schaffen und neue Hilfskonzepte entwickeln, für die es ansonsten keine Förderer gibt.   

                                                        

Zurück