Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Deutschkurse in Haus Mondial 2020
06.12.2019 - Anmeldungen und Information von 07.01.2020–17.01.2020
Flohmarkt in Haus Mondial
21.11.2019 - Deko, Klamotten, Inhouse-Schneider u.v.m. am Sonntag, 24.11.2019, 10-15 Uhr
Caritas lädt ein ins kurdisch-syrische Wohnzimmer 
04.11.2019 - am Freitag, den 22.11.2019, 16:00-20:00 Uhr ins Haus Mondial
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
16.10.2019 - Mittwoch, 04. Dezember 2019, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Als Lehrkraft die richtigen Worte finden
16.10.2019 - 2-Tages-Seminar, kostenloses Angebot für Fachkräfte am 15./16. November 2019
Die lebenslange Prägung durch unsere Herkunftsfamilie
16.10.2019 - Kostenfreies 2-Tagesseminar der Erziehungsberatung am 22./23. November 2019

Damit soziale Teilhabe nicht baden geht

19. April 2018;

Damit soziale Teilhabe nicht baden geht

Lions Club Bonn-Beethoven unterstützt Robin Good bei der Aktion "Schwimmkurse"

In Armut aufzuwachsen bedeutet nicht nur, wenig Geld zu haben: Kinderarmut zeigt sich in geringeren Bildungschancen, schlechterer Gesundheit und weniger sozialer Teilhabe. Deshalb bietet der Familienfonds ROBIN GOOD von Caritas und Diakonie in Kooperation mit dem SSF Bonn als Teilhabemöglichkeit erneut in den Sommerferien zwei Schwimmkurse für Kinder aus benachteiligten Familien an. Im vergangenen Jahr konnte knapp 50 Kindern über SSF und Postsportverein ein Schwimmkurs ermöglicht werden. Die Kosten pro Kind betragen 100 Euro. Damit vielen Kindern diese Erfahrung ermöglicht werden kann, ist ROBIN GOOD auf Unterstützung angewiesen.

Der Lions Club Bonn-Beethoven war von dem Erfolg der Aktion "Schwimmkurse" in 2017 begeistert und unterstützt mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.000 € die diesjährige Sommeraktion, an der allein aufgrund dieser Zuwendung 20 Kinder sicher teilnehmen können.

Ulf Mackenberg vom Lions Club Bonn-Beethoven ist genauso wie Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider davon überzeugt, dass Schwimmkompetenz Leben retten kann, das Selbstbewusstsein erhöht und für alle benachteiligten Kinder, die nicht in den Sommerurlaub fahren können, ein ganz besonderes Erlebnis ist.

Zurück