Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Workshop „Mütter und Söhne“ erstmals als Webinar
25.05.2020 - Freitag, 12. Juni 2020, von 16 bis 20 Uhr
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien

Bonner Prinzenpaar wieder zu Gast auf Gleis 1

4. Februar 2016;

Dreimal Bahnhofsmission Alaaf
Sowohl für das Team als auch die Stammgäste ist es ein fester Termin im Kalender: Der Besuch von Prinz, Bonna und Equipe bei der Bahnhofsmission am Vorabend von Wieverfastelovend. Dieser Besuch ist nicht nur ein nettes Beisammensein sondern auch ein Symbol dafür, dass der Karneval für alle da ist – unabhängig von Rang, Namen und gesellschaftlichem Status.

 

In der Bahnhofshalle nahm das Team der Bahnhofsmission die Jecken in Empfang und der Chor „Starke Stimmen Bonn“ gab eine Kostprobe seines Könnens ab. „Eimol Prinz zu sein“ und „Echte Fründe" brachte Stimmung. Von dort zogen alle gemeinsam in die Einrichtung auf Gleis 1.

 

Die Reisenden staunten nicht schlecht, als sie am Bahnsteig völlig unerwartet die jecke Prozession sahen. Eine Durchsage der Deutschen Bahn, gab den Unwissenden Aufschluss.

 

Stellvertretend für sein ehrenamtliches Team, nahm Gregor Bünnagel, Leiter der gemeinsamen Einrichtung von Diakonie und Caritas den Sessionsorden entgegen.

 

Zurück