Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Psychose-Seminar
10.12.2018 - Für 2019 werden im Januar die weiteren Termine bekanntgegeben.
„Hallo Baby“ wird 10 Jahre alt
23.11.2018 - 16.000 Bonner Familien besucht – Ehrenamtliche gesucht Der Besuchsdienst des Netzwerks „Frühe Hilfen“ wird 10 Jahre alt.
Quartiersprojekt Celsius eröffnet
15.11.2018 - Neues Konzept in Wohnanlage Brüser Berg
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
13.11.2018 - Mittwoch, 05. Dezember 2018, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Herzenswünsche erfüllen
30.10.2018 - Galeria Kaufhof Bonn und ROBIN GOOD starten Wunschbaumaktion
Mit dem Wohnführerschein ein Zuhause finden
12.10.2018 - Für den Mietermarkt qualifizieren - Ehrenamtliche als Coach gesucht

Bonner Medien-Club spendet für Flüchtlingshilfe-Initiativen

9. Februar 2016;

Foto: Engagierte Flüchtlingshelfer mit dem BMC-Vorstand: (von links) Günther W. Raths, Bernd Leyendecker, Litsa Papalitsa, Jean-Pierre Schneider, Helene Henrich-Nguyen, Dr. Andreas Archut und Katja Dynewski. Foto: Barbara Frommann
Foto: Engagierte Flüchtlingshelfer mit dem BMC-Vorstand: (von links) Günther W. Raths, Bernd Leyendecker, Litsa Papalitsa, Jean-Pierre Schneider, Helene Henrich-Nguyen, Dr. Andreas Archut und Katja Dynewski. Foto: Barbara Frommann
 

"Das war eine Super-Idee; vielen Dank." Dieses Lob spendete der Bonner Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider dem Bonner Medien-Club für eine besondere Aktion: Wurden die Tannenbäume, die die Mitglieder des Bonner Medien-Clubs (BMC) bei ihrer traditionellen Weihnachtsfeier mit nach Hause nehmen dürfen, bisher aus der Clubkasse bezahlt, mussten die Journalisten, Pressesprecher und PR-Fachleute dieses Mal einen Anteil von 20 Euro selbst bezahlen.

Und so kamen 1.500 Euro zusammen, die der BMC-Vorstand drei Organisationen aus der Region überreichte, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Die Caritas investiert das Geld in die Ausbildung ehrenamtlicher Helfer; Helene Henrich-Nguyen vom Ökumenischen Arbeitskreis Asyl und Zuflucht in Endenich benötigt die 500 Euro vornehmlich für den Kauf von Kinderschuhen für die Kleiderkammer des Paulusheims, und der Malteser Hilfsdienst Bad Honnef gibt nach Angaben seines stellvertretenden Stadtbeauftragten Günther W. Raths das Geld für englischsprachige Erste-Hilfe-Kurse für Flüchtlinge aus. "Mit unserer Aktion wollen wir vor allem den zahlreichen ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Aktiven ein kleines Dankeschön sagen", betonte BMC-Vorsitzender Dr. Andreas Archut.

Zurück