Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Psychose-Seminar
10.12.2018 - Für 2019 werden im Januar die weiteren Termine bekanntgegeben.
„Hallo Baby“ wird 10 Jahre alt
23.11.2018 - 16.000 Bonner Familien besucht – Ehrenamtliche gesucht Der Besuchsdienst des Netzwerks „Frühe Hilfen“ wird 10 Jahre alt.
Quartiersprojekt Celsius eröffnet
15.11.2018 - Neues Konzept in Wohnanlage Brüser Berg
Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
13.11.2018 - Mittwoch, 05. Dezember 2018, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Herzenswünsche erfüllen
30.10.2018 - Galeria Kaufhof Bonn und ROBIN GOOD starten Wunschbaumaktion
Mit dem Wohnführerschein ein Zuhause finden
12.10.2018 - Für den Mietermarkt qualifizieren - Ehrenamtliche als Coach gesucht

Bonner Caritas gründet erstmals Stiftung

16. Dezember 2010;

Anderen eine Zukunft schenken

Für Menschen in Not: Bonner Caritas gründet erstmals Stiftung

Seit mehr als 1000 Jahren gehören Stiftungen zu den Stützpfeilern einer  lebensbejahenden Gesellschaft. Hier können Menschen ihre konkreten sozialen Anliegen langfristig verwirklicht sehen. Stifter leisten einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl und verwirklichen damit ihr eigenes soziales Engagement.

Der Caritasverband für die Stadt Bonn e.V. gründet jetzt erstmals eine eigene Stiftung zur Unterstützung aller Zwecke der sozialen Arbeit des Verbandes. Die „Caritas Stiftung Bonn“ wird mit Mitteln aus einem Nachlass finanziert. „Menschen in Not zu unterstützen, das ist das erste Anliegen des Caritasverbandes“, sagt Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider. „Wir möchten mit dieser Stiftung zum einen  verantwortungsbewussten Menschen die Möglichkeit geben, mit ihren finanziellen Mitteln nachhaltiges soziales Engagement zu verwirklichen. Zum anderen gibt es uns als Wohlfahrtsverband im Zuge angespannter öffentlicher Kassen den Raum, wertvolle Initiativen und Projekte mittelfristig zu sichern und so benachteiligten Menschen Teilhabe verlässlich zu ermöglichen.“

Hilfe für Menschen in Bonn

Die Caritas Stiftung Bonn arbeitet unter dem Dach der Caritas-Stiftung im Erzbistum Köln. Dort wird sie treuhänderisch verwaltet. Das Kuratorium, das über die Verwendung der Gelder entscheidet, ist ausschließlich mit Bonner Bürgern besetzt. Die Stiftungsgelder kommen ohne Umwege Menschen in Bonn zugute, die dringend Unterstützung brauchen, zum Beispiel:

sozial benachteiligte Kinder

Familien in Not

arbeitslose, benachteiligte Jugendliche

Frauen und Männern ohne Wohnung

psychisch kranke Menschen

kranke und pflegebedürftige Menschen.

Die Idee

Eine Stiftung ist langfristig angelegt. Das Kapital bleibt bestehen. Die soziale Arbeit wird aus den Erträgen des Kapitals finanziert. Aus einem Stiftungsbetrag können somit langfristig, über Jahre und Jahrzehnte hinweg, soziale Projekte gefördert werden.

Die Erträge aus der Stiftung kommen ausschließlich dem Stiftungszweck zugute.

Der Stiftungszweck der Caritas Stiftung Bonn wird verwirklicht insbesondere durch die soziale Arbeit des Caritasverbandes für die Stadt Bonn e.V.  in den Bereichen:

Kinder/Jugend/Familie

Integration und Rehabilitation

Leben und Wohnen in Alter und Krankheit

Langfristig helfen

Jeder kann die Caritas Stiftung Bonn mit einer Zustiftung unterstützen. Dadurch erhöhen sich das Stiftungskapital und damit der jährliche Ertrag, mit dem die soziale Arbeit finanziert wird.

Es ist auch möglich, unter dem Dach der Caritas eine Unterstiftung oder einen Stiftungsfonds zu gründen, die den Namen des Stifters tragen. Stifter können auch den Zweck ihrer Stiftung im Rahmen der allgemeinen Tätigkeiten und Aufgaben der Caritas selbst bestimmen. Als erste Beteiligung wird der Stiftungsfonds Walter-Nonnen-Büscher für Kinder und Jugendliche in Not gegründet. Eine weitere Möglichkeit der Unterstützung der Stiftung ist das Vermächtnis. Im Testament können Stifter verfügen, dass ihr Nachlass oder ein Teil davon der Caritas Stiftung Bonn zur Verfügung gestellt wird.

Zurück