Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

Begegnung gegen Angst

29. April 2016;

Prof. Dr. Borwin Bandelow(MItte), Jonas Kötter, zuständig im Haus Mondial für die Vielfalts-Kampagne, Heidi Klose, zuständige Bereichsleitung im Bonner Caritasverband

Begegnung gegen Angst
Angstforscher Borwin Bandelow zu Gast bei „vielfalt. viel wert-Kapagne
„Die Antwort auf Fremdenangst ist Begegnung.“ Mit diesem Statement unterstrich der bekannte Angstforscher Prof. Dr. Borwin Bandelow die Bedeutung der Caritas-Kampagne vielfalt.viel wert. Sie sei aus wissenschaftlicher Sicht absolut richtig. In Köln trafen sich jetzt die lokalen Caritasverbände, die an der vielfalt.viel wert-Kampagne des Diözesan-Caritas-Verbands für das Erzbistum Köln teilnehmen, um Zwischenbilanz zu ziehen. Im Mai 2013 hatte der Diözesan-Caritas-Verband für das Erzbistum Köln den Startschuss für sein Vernetzungs- und Kulturprojekt „vielfalt.viel wert.“ gegeben. In Bonn und sieben weiteren angeschlossenen regionalen Caritasverbänden wurde die Kampagne mit unterschiedlichsten Projekten und Aktionen im Rahmen ihrer Integrations- und Migrationsarbeit umgesetzt. Die Ergebnisse waren nun im Rahmen einer Projekt-Zwischenpräsentation im Kölner Crux-Café zu sehen.
Die vielfalt.vielwert-Kampagne will kulturelle Begegnungsräume schaffen und Vielfalt als wertvoll verstanden wissen. Miteinander statt Nebeneinander, Klischees und Vorurteile überwinden, Neugier wecken, offen sein für „Anderssein“, Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken – so lautet die Botschaft. Der Caritasverband in Bonn hat die Kampagne mit drei Projekten realisiert: Das Theaterprojekt „Theater Mondial“ für Flüchtlinge und einheimische Jugendliche, die Fotoausstellung Gesichter Bonns und die Lebende Bibliothek mit unterschiedlichsten Menschen, denen man in Gesprächen begegnen kann.
„Die Projekte unser vielfalt.vielwert-Kulturkampagne verknüpfen unterschiedliche Lebenswelten miteinander und bringen Menschen in Kontakt, die sich sonst nicht treffen würden. Kultur überwindet Vorurteile und Klischees. Auch das ist Caritas“, so Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider.
Beim

Zurück