Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Mit dem Wohnführerschein ein Zuhause finden
12.10.2018 - Für den Mietermarkt qualifizieren - Ehrenamtliche als Coach gesucht
Einladung zum 3. Palliativ- und Hospiztag am 11. Oktober 2018
25.09.2018 - Zertifizierte Fortbildungsveranstaltung für beruflich Pflegende
Mitmach-Werkstatt in Haus Mondial
24.09.2018 - Nähcafé und Kreativwerkstatt, Anmeldung unter 0228 26717-0
Mama, ich muss mal!
13.09.2018 - Eltern-Infoabend zum Thema Sauberkeitserziehung
Caritas eröffnete Tagespflege auf dem Brüser Berg
10.09.2018 - Telefonische Erreichbarkeit zurzeit nur unter Tel. 0163 – 300 75 20
Caritas beim Weltkindertag
10.09.2018 - Sonntag, 16. September 2018, von 11:00 bis 17:00 Uhr, auf dem Bonner Marktplatz.

Begegnung gegen Angst

29. April 2016;

Prof. Dr. Borwin Bandelow(MItte), Jonas Kötter, zuständig im Haus Mondial für die Vielfalts-Kampagne, Heidi Klose, zuständige Bereichsleitung im Bonner Caritasverband

Begegnung gegen Angst
Angstforscher Borwin Bandelow zu Gast bei „vielfalt. viel wert-Kapagne
„Die Antwort auf Fremdenangst ist Begegnung.“ Mit diesem Statement unterstrich der bekannte Angstforscher Prof. Dr. Borwin Bandelow die Bedeutung der Caritas-Kampagne vielfalt.viel wert. Sie sei aus wissenschaftlicher Sicht absolut richtig. In Köln trafen sich jetzt die lokalen Caritasverbände, die an der vielfalt.viel wert-Kampagne des Diözesan-Caritas-Verbands für das Erzbistum Köln teilnehmen, um Zwischenbilanz zu ziehen. Im Mai 2013 hatte der Diözesan-Caritas-Verband für das Erzbistum Köln den Startschuss für sein Vernetzungs- und Kulturprojekt „vielfalt.viel wert.“ gegeben. In Bonn und sieben weiteren angeschlossenen regionalen Caritasverbänden wurde die Kampagne mit unterschiedlichsten Projekten und Aktionen im Rahmen ihrer Integrations- und Migrationsarbeit umgesetzt. Die Ergebnisse waren nun im Rahmen einer Projekt-Zwischenpräsentation im Kölner Crux-Café zu sehen.
Die vielfalt.vielwert-Kampagne will kulturelle Begegnungsräume schaffen und Vielfalt als wertvoll verstanden wissen. Miteinander statt Nebeneinander, Klischees und Vorurteile überwinden, Neugier wecken, offen sein für „Anderssein“, Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken – so lautet die Botschaft. Der Caritasverband in Bonn hat die Kampagne mit drei Projekten realisiert: Das Theaterprojekt „Theater Mondial“ für Flüchtlinge und einheimische Jugendliche, die Fotoausstellung Gesichter Bonns und die Lebende Bibliothek mit unterschiedlichsten Menschen, denen man in Gesprächen begegnen kann.
„Die Projekte unser vielfalt.vielwert-Kulturkampagne verknüpfen unterschiedliche Lebenswelten miteinander und bringen Menschen in Kontakt, die sich sonst nicht treffen würden. Kultur überwindet Vorurteile und Klischees. Auch das ist Caritas“, so Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider.
Beim

Zurück