Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Infoveranstaltung über tagesklinische Rehabilitation bei Alkoholproblemen
14.06.2019 - Mittwoch, 03. Juli 2019, um 17:30 Uhr in den Räumen der Klinik Im Wingert
Faßbender-Stiftung spendet für Nachbarschaftstreff Celsius
23.05.2019 - Mieter bedanken sich mit internationalem Buffet
Damit soziale Teilhabe nicht baden geht
22.05.2019 - Lions-Club Bonn Beethoven spendet für Schwimmkurse an ROBIN GOOD
Workshop zu Themen von Familiendynamik und Familientherapie
14.05.2019 - Freitag, 17. Mai 2019, 16-20 Uhr, Teilnahme ist kostenlos
Podiumsdiskussion zum  Thema Seenotrettung mit spannenden Gästen
09.05.2019 - Haus Mondial, 16. Mai 2019, 18:30 Uhr, Fritz-Tillmann-Str. 9, 53113 Bonn
"Auf und davon - (un) freiwillig unterwegs?"  
09.05.2019 - Ausstellung zu Flucht, Vertreibung, Migration im Spiegel von Zeiten und Schicksalen, 6.-16. Mai im Haus Mondial, Fritz-Tillmann-Str. 9, 53113 Bonn

Ausstellung SinnArt vom 15. August bis 28. September, Bezirksbibliothek Bad Godesberg, Moltkestraße 2-8

29. August 2012;

Die dort gezeigten Druckgrafiken und Malereien sind von Bewohnern der Villa Noah erstellt worden. Die Villa Noah bietet chronisch suchtkranken (alkoholkranken) Menschen einen abstinenten Wohn-, Lern- und Lebensraum. Die Hilfe orientiert sich an der Alltagsrealität und dem Prinzip der Selbstversorgung. Das Angebot umfasst individuelle Einzelförderung, tagesstrukturierende Maßnahmen, Beschäftigungs-  und Arbeitstherapie, lebenspraktisches Training, Gruppen- und Freizeitangebote.

Seit 2004 verfügt die Villa Noah auch über ein kunsttherapeutisches Angebot, das im Laufe der Zeit weiter ausgebaut werden konnte und nunmehr fester und wichtiger Bestandteil der Angebotspalette ist. In diesem Jahr haben sich die Teilnehmer der Kunsttherapiegruppe fotografisch mit ihrer direkten Umgebung auseinandergesetzt. Die entstandenen Fotografien sind künstlerisch weiterentwickelt worden, so dass zahlreiche Druckgrafiken und Malereien entstanden sind, die erstmalig in einer Ausstellung betrachtet werden können.

Die Ausstellung kann besucht werden Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 11-13:30 Uhr und 14:30-18 Uhr sowie Samstag von 10-13 Uhr.

Datei-Anhänge:

Zurück