Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien
Wir kontakten auf allen Kanälen – mit Abstand
03.04.2020 - Das CaTz der Caritas - auch in Corona-Zeiten für psychisch Kranke geöffnet 

20 neue Pflegeexperten für Palliativpflege

27. März 2009;

20 Teilnehmer des ersten eigenen Palliativ-Care-Kurses des Bonner Caritasverbandes haben ihre Zertifikate erhalten. Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider überreichte die „Diplome“ im Beisein der Kursleiterinnen Martha Wiggermann (Diözesancaritasverband Köln) und Beate Weber (Caritasverband Bonn). Die Teilnehmer dürfen sich jetzt „Pflegeexperten in Palliativpflege“ nennen. Im Verlauf von 6 Monaten wurden die Teilnehmer in einer 160 Stunden umfassenden Fachweiterbildung intensiv im Umgang mit Trauer und Tod ausgebildet. Sie lernten u.a. Wissenswertes über eine einfühlsame Begleitung Sterbender sowie die wesentlichen Grundlagen der Schmerztherapie. Die Zertifikate sind u.a. von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin anerkennt. Ziel der Palliativmedizin ist es, todkranken Menschen in den  verbleibenden Tagen höchstmögliche Lebensqualität zu geben.

Datei-Anhänge:

Zurück