Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bei zweitem Lockdown: Eltern und Kinder im Blick haben!
23.06.2020 - Netzwerk Frühe Hilfen: Erste Online Umfrage zu Corona - 4335 Eltern - 90.000 Antworten 
90.000 Euro: Unbürokratische Hilfe für Familien in Not
16.06.2020 - ROBIN GOOD überwältigt von Not und Spendenbereitschaft – 2400 Lebensmittelgutscheine ausgegeben – Dank an Aktion Mensch und Spender*inne
20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum
03.06.2020 - Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 
Workshop „Mütter und Söhne“ erstmals als Webinar
25.05.2020 - Freitag, 12. Juni 2020, von 16 bis 20 Uhr
Caritas-Altenheime ab Montag, 11. Mai wieder für Besucher geöffnet
11.05.2020 - Eingeschränkte Besuchszeiten – Voranmeldung - strikte Hygieneregeln 
Netzwerk Frühe Hilfen startet Online-Umfrage 
01.05.2020 - Leben in Coronazeiten – Auswirkungen und neue Hilfeansätze für Familien

20 Jahre Radstation - Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum

3. Juni 2020;

20 Jahre Radstation 

Caritas-Einrichtung feiert Jubiläum: Servicestation rund ums Fahrrad und Lernwerkstatt für benachteiligte Jugendliche 

Kompetenter Service rund ums Fahrrad und Qualifizierung für arbeitslose Jugendliche – das alles gibt es seit 20 Jahren in der Radstation der Bonner Caritas am Hauptbahnhof. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider drei Mitarbeitenden, die seit der ersten Stunde dabei sind sowie den Vertretern der Kooperationspartner. Denn der Betrieb der Radstation und die Qualifizierungsmaßnahme werden in Kooperation mit der Stadt Bonn und dem Jobcenter Bonn erfolgreich realisiert. 

„In enger Kooperation mit dem Jobcenter Bonn und mit finanzieller Unterstützung der Stadt Bonn können wir arbeitslosen Jugendlichen Chancen und Hoffnung geben und einen wichtigen Beitrag für die Stadtgesellschaft leisten“, betonte Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider. 

Servicestation und Qualifizierungsmaßnahme

Die Radstation Bonn als Serviceprojekt rund ums Fahrrad bietet gleichzeitig arbeitsweltnahes Lernen und Training für arbeitslose junge Menschen unter 25 Jahren. Hier erhalten die Teilnehmer eine individuelle Vorbereitung auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, Lernförderung, Hilfe bei der Bewältigung von Problemlagen, sowie Hilfen bei der persönlichen Stabilisierung, der beruflichen Lebensplanung und der gesellschaftlichen Integration.

„Der Caritasverband setzt mit der Radstation seine langjährige Erfahrung in der Arbeitsmarktintegration sehr wirkungsvoll ein und bietet benachteiligten jungen Menschen so die Chance auf einen guten Start ins Berufsleben“, so Gitte Sturm, Leiterin des Sozialamts der Bundesstadt Bonn. „Für die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit möchte ich mich bedanken und bin davon überzeugt, dass das Bonner Vorzeigemodell der Radstation mit seinem sozialintegrativem Ansatz auch für die nächsten 20 Jahre erfolgreich sein wird.“

„In der Radstation werden Jugendliche individuell da abgeholt, wo sie sich mit ihren individuellen Problemlagen, aber vor allem ihren Stärken, befinden. Damit schafft die Radstation für zahlreiche junge Menschen sehr gute Voraussetzungen, um auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt den eigenen Weg zu finden“, sagt Robert Zirbes, stellvertretender Geschäftsführer des Jobcenters Bonn.

 

Mehr als 1350 junge Menschen konnten bislang die Qualifizierungsmaßnahme durchlaufen und dadurch persönliche und berufliche Perspektiven entwickeln. Ein enger Austausch mit dem Jobcenter, ein gutes Caritas-Netzwerk sowie intensive sozialpädagogische Betreuung ermöglichen eine hohe Erfolgsquote (44%) bei der Vermittlung in Ausbildung, Arbeit oder weiterfühende Maßnahmen. In der Radstation ist Platz für 550 Räder, davon 150 Plätze für die Leihradflotte, 50 für Reparaturfahrräder und aufgearbeitete Spendenräder sowie 350 Parkplätze. Hier kann man sein Fahrrad reparieren und codieren lassen, sowie Leihräder, E-Bikes, Tandems und Fahrradanhänger mieten. Die Radstation Bonn ist an 362 Tagen im Jahr ganztägig geöffnet. Per Chipkartensystem für Dauerparker gibt es einen 24-Stunden-Zugang. 

Die Stadt Bonn bezuschusst die Radstation in 2020 mit 150.000 €.

Mehr Infos unter: www.radstationbonn.de

Zurück