Suchen & Finden

 

Ehrenamt

Unser Spendenkonto

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.

Institut Sparkasse KölnBonn
BLZ 370 501 98
Konto 1921921928
BIC COLS DE 33
IBAN DE17370501981921921928

'Mit einer Spende helfen' | mehr...

Mehr Platz für Menschen im Alter

Grundsteinlegung und Segnung für die Erweiterung des Altenheims Herz-Jesu-Kloster in Ramersdorf

Neben Weihbischof Ansgar Puff nahmen auch Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan, Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken, die Generaloberin des Klosters, Schwester Katharina  Kowalczyk sowie Nachbarn aus der Umgebung an der Grundsteinlegung teil. Zuvor hatte sich der Oberbürgermeister Sridharan Zeit genommen, das Altenheim zu besichtigen und sich von den Caritas-Mitarbeiterinnen aus Pflege und sozial-kulturellem Dienst sowie Einrichtungsleiterin Heike Herb schildern lassen, wie sie mit den Herausforderungen durch die Corona-Pandemie umgehen. Die Mitarbeitenden setzen bei Angeboten für die Freizeitgestaltung vor allem auf intensive Einzelbetreuung der Bewohner und Begegnungen in Kleinstgruppen. Das seien wichtige Bestandteile dieser individuellen Freizeitgestaltung, gerade in Zeiten, wenn der Kontakt zu Angehörigen eingeschränkt oder erst gar nicht möglich ist.. 

 

Das Alten- und Pflegeheim Herz-Jesu-Kloster wurde 2009 vom Orden der Rekollektinnen, die das Altenheim 1948 gegründet hatten, an den Caritasverband übergeben. Die Schwestern haben auf dem Gelände des seit 100 Jahren bestehenden Herz-Jesu-Klosters ihr neues altes Zuhause gefunden. Generaloberin Schwester Katharina Kowalczyk kümmert sich nach wie vor um die Seelsorge im Altenheim. Damit lebt die caritative Tradition der Ordensschwestern an diesem Ort weiter.

 

So werden auch in Zukunft Menschen, die ihr ganzes bisheriges Leben in Ramersdorf verbrachten, im Alter hier leben können.